Stollenessen und Glühweintrinken ist euch zu langweilig?

Dann kommt hier eine Liste von zehn ausgefallenen Weihnachtsmärkten, die ihr bestimmt noch nicht kanntet. (Und die nebenbei noch eure Insta-Follower neidisch machen...)

Weihnachtsmarkt ohne Strom

In der Hansestadt Werben in Sachsen-Anhalt findet der „Biedermeier-Christmarkt” statt. Und tatsächlich funktioniert dort alles ohne Strom, Licht kommt von Kerzen und Petroleum-Lampen. Essen gibt es aus dampfenden Kesseln und ein Kinderchor singt Weihnachtslieder. Alles total analog.

Veganer Weihnachtsmarkt

2010 war der „Vegane Weihnachtsmarkt” in Hannover noch der erste seiner Art, inzwischen gibt es in den meisten größeren Städten einen – etwa in Berlin und Leipzig oder auch Aschaffenburg. Dort bieten die Aussteller veganes Essen, fair produzierte Kleidung und tierversuchsfreie Kosmetik an.

Pink Christmas

Der perfekte Weihnachtsmarkt für LGBT findet in München statt: „Pink Christmas”. Hier feiern Travestie-Künstler und DJs eine bunte Weihnachtsparty samt Bühnenshows.

Weihnachten in 2.600m Höhe

Der Weihnachtsmarkt auf der Zugspitze ist nur etwas für schwindelfreie Besucher: In 2.600m Höhe kann man Glühwein trinken und nebenbei den Blick auf das schöne Alpenpanorama genießen. Nach oben geht es allerdings nur mit der Bergbahn.

Der schwimmende Markt

Teile des „Emder Engelkemarktes” liegen auf Schiffen. Im Hafen der ostfriesischen Stadt können Küstenfans gebrannte Mandeln essen und haben dabei einen herrlichen Blick aufs Wasser.

Erotischer Weihnachtsmarkt

Wer noch ein letztes Geschenk in Form von Sexspielzeug sucht, ist auf St. Pauli genau richtig: Hier beim „Santa Pauli”-Markt gibt es Stände mit Sextoys und ein Stripzelt. Auch Schokogenitalien und weihnachtliche Plüschhandschellen kann man hier kaufen. Weihnachten soll so mehr sinnlich als besinnlich werden.

In einer Schlucht

Im Hochschwarzwald in Baden-Württemberg findet ein Weihnachtsmarkt unter einem beleuchteten Viadukt statt. In der Ravennaschlucht gibt es weihnachtliches Essen und Handwerk aus dem Schwarzwald. Macht garantiert alle Insta-Follower neidisch!

Im Weinkeller

Auf dem „Mosel-Wein-Nachts-Markt” dreht sich alles um das Thema Wein. (Am Ende auch der Kopf...) In einem unterirdischen Keller bieten verschiedene Stände Alkohol an. Wer da nüchtern wieder raufkommt, ist selber schuld!

Historischer Weihnachtsmarkt

Auf dem RAW-Gelände in Berlin-Friedrichshain gibt es in diesem Jahr einen Mittelaltermarkt. Dort kann man Gauklern und Akrobaten zuschauen und sein Glück beim Bogenschießen versuchen.

Japanischer Markt

Auf dem japanischen Weihnachtsmarkt in Berlin kann japanisches Handwerk gekauft und traditionelles Essen genossen werden. Dabei hat man die Möglichkeit, landesüblicher Musik zu lauschen oder Tänzern zuschauen.

Quelle: Noizz.de