Das haben sie sich gaaaanz anders vorgestellt!

Ein Millionenschweres Paar wollte auf Zypern seine Hochzeit feiern. Und dafür sollte extra 90er-Popstar Christina Aguilera auf der Bühne stehen.

Der Grund: Schon bei den Vorbereitungen waren schlüpfende Schildkröten in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die Party fand zwar statt, wurde aber in ein Hotel verlegt.

Tierschützer wurden darauf aufmerksam, als beim Aufbau der Strand planiert wurde. Nur Stunden vorher, verhinderten sie dann die Strandparty.

Aguilera zeigte sich gegenüber der Natur respektvoll und twitterte laute BILD, „der Schutz der Schildkröten habe „Vorrang“ gehabt.“

Für diese fette Hochzeitsparty wurden im Übrigen laut Presseberichten rund acht Millionen Euro ausgegeben.

Quelle: Noizz.de