Und überhaupt hat sie in der Metropole ihr (Un-)Wesen getrieben.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Crew die 185 Meter hohe Bauruine bemalt hat. Bereits 2011 und 2017 haben sie eine Fassade auf dem Dach des bedrohlichen grauen Riesen verschönert. Aber immer verblasste die Farbe recht schnell – auf dem neuen Video sieht man noch die Spuren der ersten Besuche.

Natürlich setzen die Jungs und Mädels ihre Aktion wieder grandios in Szene – mit allem, was die Videotechnik so zu bieten hat, vor allem natürlich mit eindrucksvollen Drohnenbildern. Und mit dem Modeselektor-Track One United Power von ihrem Album Who Else.

Dabei sind die Szenen vom Ghost Tower gar nicht mal die besten. Spannender ist, wie 1UP sich allgemein in Bangkok bewegt, wie sie sich hineinwerfen in diese bunte, düstere, quirlige, dreckige, faszinierende Großstadt, an abwegigsten Orten ihre Zeichen hinterlassen, mit den Menschen interagieren.

Quelle: Noizz.de