1UP schafft erstes Unterwasser-Graffiti der Welt – auf Bali

Teilen
392
Twittern
Unterwasser-Graffito von 1Up Foto: Instagram | 1up_crew_official

Die Installation soll Korallen schützen.

Die globale Zerstörung unserer Umwelt und mit ihr das Sterben zahlreicher Lebewesen ist aktuell eines der größten Probleme unserer Zeit. In den Meeren herrscht zunehmend Vermüllung, Überfischung, ein Anstieg der Wassertemperaturen und damit auch das Sterben der empfindlichen Korallenriffe.

Zum Schutz der Korallen hat die Berliner Sprayer-Crew „1UP“ jetzt ein 3D-Graffiti am Meeresboden bei Bali installiert.

>> Zigarettenmüll soll auf Kosten der Tabak-Industrie entsorgt werden

Auf dem Grund zu sehen: ein riesiges, lebendiges „1UP“ – aus Korallen. Dafür haben die Sprayer eine Kooperation mit Organisationen wie Coral Guardian, ALLCAPSSTORE und PangeaSeed Foundation ein riesiges Gitternetz gebastelt und unter Wasser befestigt. Das Gitter funktioniert wie ein Korallenriff, da es den Korallen Schutz bietet und diese im Rahmen des Gerüsts hervorragend leben können.

Korallen – nicht die von 1UP Foto: Unsplash / Sagar

1UP arbeitet seit 2003 international. Die gesamte Aktion soll Besucher der Insel Bali für das wichtige Thema sensibilisieren und anregen, vorsichtig mit der Natur umzugehen. Denn der Tourismus in Bali zerstört weitestgehend die Flora und Fauna vor Ort.

>> Deutscher hat wohl 2,6 Kilo Hasch nach Bali geschmuggelt – ihm droht die Todesstrafe

Weltweit sind während der letzten 30 Jahre ungefähr die Hälfte aller Korallenriffe zerstört worden. Die aktuelle Tendenz prophezeit: Bis 2050 werden circa 90 Prozent zerstört sein. Korallenriffe bieten einer großen Anzahl an Lebewesen unter Wasser Schutz und Nahrung. Die Auswirkungen, die das globale Korallensterben auf die Meere und schließlich die ganze Welt hat, ist bisher noch nicht genau abzuschätzen.

>> Japan will wieder Wale töten, um damit Geld zu machen

Quelle: Noizz.de