Ja, richtig gelesen.

Es gibt eine Aktie an der Börse, die einem Marihuana-Unternehmen angehört. Und das wird gerade so richtig gehypt auf dem Weltmarkt.

Wallstreet Online schreibt, dass das Unternehmen „PUF Ventures“ unmittelbar vor einer möglichen erfolgreichen Lizenzvergabe für den Anbau für Marihuana steht. Es existieren bereits Produktionsstätten in London und Ontario (Kanada). Aber, liebe Gras-Freunde – es handelt sich bei dem Marihuana um medizinisches Dope! Also legal angebaut und nur auf Arztrezept zu bekommen.

Legaler Anbau von Gras ist, wie hier in Denver, in den USA zur Normalität geworden Foto: dpa picture alliance

Die Firma hat mit dem Marihuana-Giganten aus Kanada, Canopy Growth (1,8 Mrd. Dollar wert) bereits einen Vertrag geschlossen. Laut Walltstreet Online ist Marihuana derzeit in Kanada das „Big Business“ und immer mehr Unternehmen wollen auf diesen Zug aufspringen. 

Mit einer Bewertung von derzeit lediglich rund 14 Mio. Euro ist die Aktie von „PUF Ventures“ aus der Sicht von Wallstreet Online ein glasklarer Kauf. Denn für Unternehmen ist es nicht einfach eine Grasanbau-Lizenz zu bekommen – das kann Jahre dauern. So werden die wenigen Firmen, die schone eine Lizenz haben richtig reich.

Quelle: Noizz.de