Warum mich das so traurig macht ...

Ein harmloses Video löst einen Skandal aus.

Dieses junge Mädchen wandert durch eine Stadt, es scheint die Sonne und sie trägt einen kurzen Rock. Jemand filmt das Ganze und sie postet es wenig später auf Snapchat. Alles, aber auch alles ist völlig normal.

Fast. Denn leider bewegt sich dieses Mädchen durch die Straßen von Ushayqir in Saudi-Arabien. Die „Sitten-Polizei“ hat sie jetzt verhaftet.

Ein Kommentar:

Ich fühle mich machtlos, möchte nicht einfach nur zuschauen. Dieses Mädchen trägt einen ganz normalen Rock, nur weil sie in einem Staat mit völlig desaströsen Frauenrechten aufwächst, muss sie nun ins Gefängnis. Oder sie wird ausgepeitscht.

Wir leben in einer Welt voller iPhones, Pornos und politischer Probleme und Saudi-Arabien verbietet den Mini-Rock. Verbietet Frauen das Autofahren. Erst seit Kurzem dürfen Frauen dort ins Kino gehen. Es kotzt mich an, dass diese Gesellschaft, wir alle, aber vor allem die Regierungen einfach zuschauen. Donald Trump besuchte den saudischen König kürzlich, Melania Trump erschien ohne Kopftuch und wurde mit Handschlag begrüßt.

Warum, lieber König, würdigen Sie die eingeborenen Frauen Ihres Landes nicht genauso? Religion hin oder her. Die Würde des Menschen ist unantastbar, aber in Ihrem Land gilt das wohl nicht. Traurig genug, dass Deutschland weiterhin mit Saudi-Arabien zusammenarbeitet. Ich selbst habe arabische Länder bereist und weiß, dass der Islam ganz anders sein kann.

Am liebsten würde ich diesen verantwortlichen Männern eine Ohrfeige geben - welches Recht kann sich ein Mensch herausnehmen, nur weil er ein Gemächt zwischen den Beinen trägt?

Zugleich muss man diesem Mädchen danken und es aus der fundamentalistischen Saudi-Hölle befreien. Sie macht es richtig, sie hat Mut. Sie ist ein Vorbild für all die Frauen, die eben auch ganz normal einen Rock tragen oder Auto fahren wollen. Wollen - aber nicht dürfen.

Und noch was: Auch ich habe im Studium den Koran gelesen. In der entscheidenden Sure zum Thema Verhüllung steht Folgendes: „Bedecke dein Haar vor Gott”. So, und dieser Satz gilt erstens für beide Geschlechter! Und zweitens steht nichts, aber auch nichts von Ganzkörperverhüllung darin. Jetzt ein Traditionenargument zu bringen, ist ebenso unsinnig.

Denn, diese junge Frau MÖCHTE FREIWILLIG einen Rock tragen. Genauso, wie manche Frauen FREIWILLIG ein Kopftuch tragen.

Warum kann man sie es nicht einfach alle tragen lassen? Warum gibt es in diesem furchtbar rückständigen Land eine „Sitten-Polizei“? Liebe saudische Männer - wovor habt ihr Angst?

Quelle: Noizz.de