Vielleicht wacht die Menschheit jetzt mal auf...

Chicken Nuggets sind der Hit bei McDonalds und daheim – sie sind günstig und mega mäßig lecker. Doch das könnte bald ein Ende haben!

Bis 2050 können wir uns von den Leckereien verabschieden, wenn es nach einem neuen Report des WWFs geht, wie Unilad berichtete.

Die Produktion von vielen beliebten Nahrungsmitteln ist bedroht. Dazu gehört Käse, Lamm, viele Fischsorten – und Hühnchen.

Der Leiter der Klima- und Energieabteilung beim WWF, Gareth Redmond-King, sagte Unilad:

"Hühnchen wird vom Klimawandel betroffen sein. Es wird wahrscheinlich mehr kosten und könnte in nicht allzu ferner Zukunft mit Algen oder Insekten gefüttert werden. Die Art und Weise, wie wir essen, trägt auch zum Klimawandel bei. Wenn wir der Erde diese Stunde ein Versprechen geben, können wir alle unseren Teil dazu beitragen und einen entscheidenden Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels leisten."

Der schockierende Bericht des WWFs warnte, dass Hühner bis 2050 mit alternativen Mittel wie Algen oder Insekten gefüttert werden, die Zwiebelknappheit auf Grund von Krankheiten ansteigen wird und die Tomatenpreise immer höher werden.

Kurzum: Entweder werden Chicken Nuggets extrem teuer oder extrem scheiße schmecken.

Um dagegen anzusteuern, sollten wir zum Beispiel weniger Fleisch verbrauchen – für viele allerdings leichter gedacht als getan.

Quelle: Unilad