Sexuelle Vielfalt gibt es überall!

Lange haben Aktivist*innen dafür gekämpft, dass das Showbusiness endlich so vielfältig ist, wie unsere Gesellschaft. Schließlich wollen wir uns alle repräsentiert fühlen und unsere Geschichten auf der großen Leinwand sehen – egal ob wir uns als hetero-, bi- oder pansexuell identifizieren.

Auch diese 25 queeren Stars sorgen dafür, dass unsere Welt Tag für Tag ein bisschen diverser wird:

Miley Cyrus, Sängerin

Miley Cyrus Foto: instagram:com/mileycyrus

Miley Cyrus geht seit Jahren offen mit ihrer Sexualität um und ist eine engagierte Aktivistin der LGBTQ-Community. In einem Interview mit "Elle" stellte sie 2015 klar: "Ich gehe sehr offen damit um – ich bin pansexuell."

>> Alle queeren NOIZZ-Themen findest du hier

Brendon Urie, Sänger

Brendon Urie Foto: Instagram / brendonurie

Der Frontman von Panic! At The Disco outete sich in einem Interview mit "Paper" als pan. "Ich denke, man könnte mich als pansexuell bezeichnen, weil es mir wirklich egal ist. Wenn eine Person großartig ist, dann ist eine Person großartig", so der Musiker, der mit einer Frau verheiratet ist.

Felix Jaehn, DJ

DJ Felix Jaehn Foto: Instagram / felixjaehn

DJ Felix Jaehn outete sich erst vor gut eineinhalb Jahren als bisexuell. Mit der Deutschen Presseagentur sprach er erst vor Kurzem unter anderem darüber, wie es war, seine Sexualität verstecken zu müssen: "Das ist ein unglaublicher Stress und unfassbarer Druck, wenn man ständig das Gefühl hat, gleich 'ertappt' zu werden."

Brigette Lundy-Paine, Schauspielerin

Brigette Lundy-Paine in "Atypical" Foto: Beth Dubber/Netflix

Die Schauspielerin identifiziert sich selbst als queer, hat sowohl Männer als auch Frauen gedatet und probiert sich gerade noch aus. "Ich muss erst noch herausfinden, ob ich jemals wieder mit einem heterosexuellen Mann ausgehen werde", erklärt der "Atypical"-Star den eigenen Struggle in einem Interview mit "Advocate".

Janelle Monáe, Sängerin

Janelle Monae bei der Fashion Show Foto: Thibault Camus / dpa dpa Picture-Alliance

"Als schwarze queere Frau in Amerika – als jemand, der mit Frauen und Männern in einer Beziehung war – betrachte ich mich als free motherf**ker", outete sich die Sängerin gegenüber "Rolling Stone". Die 33-Jährige identifiziert sich als bi- und pansexuell.

Kehlani, Sängerin

Musikerin Kehlani Foto: Instagram / kehlani

Nach vielen Spekulationen und Gerüchten schaffte Kehlani bei Twitter selbst Klarheit, über ihre fluide sexuelle Identität: "Ich bin queer. Nicht bi, nicht heterosexuell. Ich fühle mich von Frauen angezogen, von Männern, wirklich angezogen von queeren Männern, von non-binären Menschen, Intersex-Menschen und Transmenschen."

Lucas Hedges, Schauspieler

Lucas Hedges und Troye Sivan (Hintergrund) Foto: Focus Features / Universal Pictures International Germany

Nach seiner Rolle in dem Film "Boy Erased" wurde auch für Darsteller Lucas Hedges seine eigene Identität zum Thema. Im Gespräch mit "Vulture" redet der Nachwuchsstar von einer fluiden Sexualität: "Ich erkenne, dass ich auf einem Spektrum existiere: Nicht ganz heterosexuell, aber auch nicht schwul und nicht unbedingt bisexuell."

Paris Jackson, Schauspielerin

Paris Jackson Foto: dpa / Invision / Donald Traill

Die Tochter von Michael Jackson hat schon im jungen Alter offen über Crushes auf andere Mädchen geredet. Mittlerweile identifiziert sie sich als pan.

Rita Ora, Sängerin

Sängerin Rita Ora will sicher gegeh, dass sie später Kinder bekommen kann Foto: Britta Pedersen / dpa picture alliance

Mit ihrem Song "Girls" produzierte Rita Ora 2018 eine Hymne der Bisexualität. In einem Interview mit People sagte sie – im Bezug auf den Track – über sich selbst: "Ich verstecke nicht, was ich bin, wer ich bin, wenn ich dies machen will, wenn ich das machen will."

Tessa Thompson, Schauspielerin

Tessa Thompson in "Thor: Tag der Entscheidung" Foto: Walt Disney

Marvel-Star Tessa Thompson hatte das Glück, sich nach ihrem Outing vollkommen auf ihre Familie verlassen zu können und so zu sein, wie sie wirklich ist. "Ich fühle mich zu Männern und auch zu Frauen hingezogen. Wenn ich eine Frau oder einen Mann nach Hause bringe, müssen wir nicht einmal darüber diskutieren", so die Schauspielerin im Gespräch mit "Net-A-Porter".

Halsey, Sängerin

Sängerin Halsey Foto: Instagram / iamhalsey

In vielen ihrer Songs spricht Halsey über ihre Sexualität – so wie in "Bad At Love". Die Sängerin sieht sich als Aktivistin für die Rechte von Bisexuellen und setzt sich vor allem für LGBTQ-Jugendliche ein. Dennoch war es für sie nicht immer leicht, wie sie in einem Video bei Twitter teilte: "Ich bin eine junge, bisexuelle Frau, und ich habe einen großen Teil meines Lebens damit verbracht, mich selbst zu bestätigen – gegenüber meinen Freunden, meiner Familie, mir selbst – um zu beweisen, dass es sich bei dem, den ich liebe und wie ich mich fühle, nicht um einen handelt Phase."

>> Wieso Halsey das beste Vorbild ist, das junge Frauen gerade haben können

Aubrey Plaza, Schauspielerin

Schauspielerin Aubrey Plaza Foto: Instagram / plazadeaubrey

Aubrey macht kein Geheimnis daraus, dass sie auf Girls und Boys steht. "Mädchen stehen auf mich – das ist kein Geheimnis. Hey, ich mag sie auch. Ich verliebe mich in Mädchen und Jungs. Ich kann es nicht ändern", verriet sie in einem Interview mit "Advocate".

Kristen Stewart, Schauspielerin

"Du bist nicht verwirrt, wenn du bisexuell sind. Es ist überhaupt nicht verwirrend. Für mich ist es genau das Gegenteil", outete sich Kristen offiziell bei "Saturday Night Live". Die Schauspielerin hat ihre Beziehungen zu Frauen allerdings auch vor diesem Statement nie verheimlicht.

Bella Thorne, Schauspieler

Bella Thorne Foto: Instagram / bellathorne

Eigentlich bezeichnete sich Bella Thorne selbst immer als bisexuell, doch vor Kurzem outete sie sich als pan. "Eigentlich bin ich pansexuell, und das wusste ich nicht", teilte sie ihre Erkenntnis in einem Interview mit ABC.

Ezra Miller, Schauspieler und Musiker

Ezra Miller Foto: imezramiller / Instagram

Ezra Miller identifiziert sich selbst als queer, lebt gemeinsam mit seinem "Polycule", seiner polyamourösen Gemeinschaft an Liebhaber*innen, die sich ebenfalls als queer identifizieren. Darüber sprach er ganz offen in seiner "Playboy"-Coverstory.

>> Warum wir mehr queere Vorbilder wie „Fantastic Beasts“-Star Ezra Miller brauchen

Cara Delevigne, Model und Schauspielerin

Cara Delevingne Foto: @caradelevingne / Instagram

Model Cara Delevigne identifiziert sich selbst als bisexuell und macht auch aus ihrer Beziehung zu Schauspielerin Ashley Benson längst kein Geheimnis mehr. Es gibt sogar bereits Gerüchte, dass die beiden verlobt sein sollen.

Ashley Benson, Schauspielerin

Ashley Benson und Cara Delevingne Foto: Instagram/ashleybenson

Offiziell geoutet hat sich Ashley Benson nie. Doch der "Pretty Little Liars"-Star steht auf Social Media zu seiner Beziehung zu Model Cara Delevingne. Davor datete sie auch immer wieder Männer.

Frank Ocean, Sänger

Frank Ocean auf seinem Instagram-Account Foto: @blonded / Instagram

Frank Ocean hat seine Sexualität lange verheimlicht, vielleicht auch, weil er selbst nicht so recht wusste, was los war. Das schrieb er in einem "Tumblr"-Post zur Veröffentlichung seines Albums "Channel Orange". Darin sprach er davon, wie intensiv er sich in einen Mann verliebt hatte, mit dem er dann eine Beziehung einging. Wie genau er seine Vorlieben definiert, ließ der Rapper allerdings offen.

Tyler, The Creator, Rapper

Rapper Tyler. The Creator Foto: Instagram / feliciathegoat

Das ganz ganz offizielle Coming-out gab es bei US-Rapper Tyler, the Creator nie. Trotzdem deutet einiges darauf hin, dass der "Earfquake"-Interpret homosexuell ist. Und das, obwohl der Musiker in früheren Track sogar davon sprach "nicht schwul" zu sein. Im April 2015 sprach Tyler in einem Twitter-Post dann aber doch von einem Outing: "Ich habe gestern circa vier Mal versucht, mich zu outen, aber niemanden hat es interessiert."

Als er 2017 in einem Interview eröffnete, dass er mit 15 Jahren einen Jungen datete, ruderte er wenig später allerdings schnell wieder zurück. Es habe sich dabei um eine Redewendung gehandelt, schrieb er via Twitter. Im letzten Jahr brachten der 28-Jährige und Musiker-Kollege Jaden Smith dann erneut Schwung in die Diskussion. Während eines Konzert verkündete der Sohn von Schauspieler Will Smith, Tyler sei sein Boyfriend.

>> Sind Jaden Smith und Tyler, the Creator wirklich ein schwules Paar? Hoffentlich!

Mario Adrion, Model und YouTuber

Mario Adrion Foto: Ekaterina Shuvchinskaia

Model und YouTuber Mario Adrion spricht in seinen Videos und auf Instagram ganz offen über seine komplexe Sexualität. Im "Identity"-Interview mit NOIZZ hat er sich als "heterosexuell mit asexuellen Tendenzen" beschrieben. Doch Mario möchte sich selbst nicht von Labels einschränken lassen.

Lil Nas X, Rapper

Lil Nas X surft derzeit auf der Erfolgswelle Foto: dpa picture

Mit "Old Town Road" landete Lil Nas X einen Megahit. Über Nacht wurde der junge Rapper berühmt und nutzt die Gunst der Stunde, um seine Wahrheit zu leben: Auf Twitter outete er sich kurze Zeit später als homosexuell.

Jaden Smith, Rapper

Jaden, Sohn von Jada und Will Smith Foto: c.syresmith / Instagram

Jaden Smith verwirrt seine Fans mit seiner Sexualität gerne Mal. Denn statt eines klaren Statements gibt es von dem Rapper immer wieder emotionale Aussagen auf der Bühne, von denen niemand zu wissen scheint, wie sie eigentlich gemeint sind. Vor einiger Zeit erzählte er dem Publikum bei einer Show zum Beispiel, dass Tyler, The Creator sein Freund sei. Doch der Rap-Kollege bestritt danach dieses "Outing".

Troye Sivan, Sänger und YouTuber

Troye Sivan in seinem Video zu „Dance To This“ Foto: Troye Sivan / YouTube

Es war eine kleine Sensation, als sich der australische Schauspieler und YouTuber Troye Sivan auf seinem Kanal outete. Mit damals 18 erklärte er selbstbewusst: "Es ist nichts, wofür ich mich schämen müsste, und es ist nichts, wofür sich irgendjemand schämen sollte!" Trotzdem sei er auch ein wenig verängstigt: "Ich weiß, dass einige Leute damit ein Problem haben werden. Das könnte mein ganzes Leben verändern, aber ich hoffe nicht, dass das so sein wird." 

Lady Gaga, Sängerin

Lady Gaga Foto: British Vogue / Instagram

Dass Lady Gaga auch etwas für Frauen übrig hat, wissen ihre Fans schon seit einer ganzen Weile. Bereits 2013 machte die "Grammy Awards"-Gewinnerin öffentlich, dass sie lesbische Erfahrungen gesammelt hat. "Ich mag Girls", erklärte sie damals in der TV-Show "Watch What Happend Live" gegenüber Moderator Andy Cohen. "Ich hab das schon mal erzählt. Ich glaube, die Leuten denken, dass ich manche Sachen nur sage, um zu schocken. Aber ich stehe tatsächlich auf Pussys." 

Lil Peep, Rapper

Rapper lil Peep Foto: @lilpeep / Instagram

Im November 2017 starb US-Emo-Rapper Lil Peep – vermutlich an einer Drogenüberdosis Xanax und Fentanyl. Wenige Monate vor seinem Tod machte der "Falling Down"-Interpret reinen Tisch in Sachen Sexualität. Auf seinem offiziellen Twitter-Account ließ er keinen Zweifel offen. "Ja, ich bin bi-sexuell", schrieb der damals 21-Jährige.

"IDENTITY" by NOIZZ

Wir zeigen Menschen, die trotz gesellschaftlichem Gegenwind kompromisslos zu sich stehen. Menschen, die für ihre Identität kämpfen – und den Mut haben, sich genau so zu zeigen, wie sie sind.

Die erste "IDENTITY"-Folge mit trans* Frau und YouTuberin Raffaela Zollo kannst du dir hier anschauen:

>> Trans*Frau Raffaela Zollo: "Eine Vagina ist nicht die Lösung für alles"

Rapper Kex Kuhl spricht im "IDENTITY"-Interview über Depressionen und Panikattacken:

>> Rapper Kex Kuhl: "Eine Depression zu haben, bedeutet nicht, sie zu bekämpfen"

Quelle: Noizz.de