Das Farbeninstitut Pantone hat sich mit der schwedischen Marke Intimina zusammengetan, um das Stigma rund um die weibliche Menstruation zu bekämpfen. Der neue Rotton "Periode" soll Frauen Mut machen, offen über die Periode zu sprechen.

Wer Werbung für Menstruationsprodukte anschaut, könnte meinen, Periodenblut sei blau, und wer Frauen beim Überreichen von Tampons in der Öffentlichkeit beobachtet, könnte meinen, es würde mit Drogen gehandelt.

Das liegt weder an Frauen noch an der Periode selbst, sondern an der Gesellschaft. Denn auch im Jahr 2020 ist Menstruation noch immer ein Tabuthema. Das Farbeninstitut Pantone will dieses Stigma jetzt beenden: Mit dem neuen Rot-Ton "Periode" will die Firma für mehr "Period Positivity" sorgen und "Menschen, die menstruieren, ermutigen, stolz darauf zu sein, wer sie sind".

>> Der ehrlichste Text, den du diese Woche über Perioden lesen wirst

Zusammenarbeit mit Gynäkolog*innen und Forscher*innen

Der neue Farbton entstand aus einer Kollaboration von Pantone mit der schwedischen Marke Intimina, die Gesundheitsprodukte für Frauen produziert. Um den passenden Rot-Ron zu schaffen, arbeiteten die Unternehmen zusammen mit Gynäkolog*innen und Forscher*innen. Das Ergebnis wurde jetzt auf Instagram veröffentlicht.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

"Ein aktiver und abenteuerlicher roter Farbton, das mutige 'Periode' ermutigt Menschen, die menstruieren, stolz darauf zu sein, wer sie sind. Selbstvertrauen in ihre Periode zu haben; aufzustehen und leidenschaftlich die aufregende und gewaltige Lebenskraft zu feiern, mit der sie geboren wurden; alle, unabhängig vom Gender, anzuhalten, ohne Unbehagen spontan und offen über diese reine und natürliche Körperfunktion zu sprechen", heißt es in dem Post.

>> Erdbeerwoche? Diese 25 bescheuerten Ausdrücke für Menstruieren kannst du dir echt sparen

  • Quelle:
  • Noizz.de