Prince Andrew. Kevin Spacey. Bill Clinton. Drei hochkarätige Persönlichkeiten, die als Passagiere auf Jeffrey Epsteins Flugzeugen enthüllt wurden. Bald könnten es noch mehr sein.

Die Generalstaatsanwältin der U.S. Virgin Islands Denise George hat die Flugdaten Jeffrey Epsteins von 1997 bis zu seinem Tod angefordert. Der registrierte Sexualstraftäter hatte 2014 auf der Inselgruppe ein Bankkonto eröffnet und besaß dort ein Haus. Durch die Anforderung der Flugdaten hofft Denise George, die Passagierlisten für Epsteins drei Flugzeuge und vier Helikopter ausfindig zu machen. Zusätzlich sucht sie nach möglichen Beschwerden gegen Epstein und Notizen von den Piloten, berichtet der "Daily Mirror".

Anfang des Jahres hatte die Generalstaatsanwältin der Virgin Islands eine Klage gegen Jeffrey Epsteins Nachlass eingereicht. Nach Angaben der "New York Times" hieß es in der Anklageschrift, dass der Investmentbanker bis 2018 Menschenhandel betrieb und minderjährige Mädchen zu seinem Anwesen in den Virgin Islands brachte. Die jüngsten unter den Mädchen sollen nur elf bis zwölf Jahre alt gewesen sein.

Ghislaine Maxwell

Prozess gegen Ghislaine Maxwell: Enthüllung eines Pädophilen-Netzwerks

Angesichts der bald veröffentlichten Flugdaten dürfte einigen bekannten Persönlichkeiten nun das Blut in den Adern gefrieren. Das bestätigt auch eine juristische Quelle, die dem "Mirror" mitteilte: "Es herrscht Panik unter den Reichen und Berühmten". Grund zur Panik gibt es auch, denn: Es wird bereits gegen weitere Personen in Epsteins Kreisen ermittelt. Seit Juli sitzt Epsteins Ex-Freundin Ghislaine Maxwell in New York im Gefängnis. Ihr wird vorgeworfen, zusammen mit dem Investmentbanker Minderjährige verführt und missbraucht zu haben.

>> Seit 57 Tagen hinter Gittern: Ghislaine Maxwell will raus – doch die Richterin bleibt hart

Auf Epsteins Flugliste: Promis, die es schon erwischt hat

Es ist nicht das erste Mal, dass Epsteins Flugdaten Schlagzeilen machen. Schon 2009 veröffentlichte der Pilot David Rogers Flugdaten von einem Privat-Jet Epsteins. Zu den aufgeführten Fluggästen gehörten unter anderem Prince Andrew, Kevin Spacey und Bill Clinton. Aber laut der Quelle der britischen Zeitschrift sehen die Angaben Rodgers neben den geforderten Flugunterlagen "wie ein Notizzettel aus".

>> Können Pädophile sich ändern? Neue Doku fragt verurteilte Sexualstraftäter

Letzten Juli wurde Epstein im Verdacht auf Sex-Trafficking verhaftet. Schon 2008 wurde der Financier wegen Kindermissbrauchs beschuldigt und musste sich danach als Sexualstraftäter registrieren. Im August 2019 fand man den Investmentbanker in seiner Zelle Tod auf.

  • Quelle:
  • NOIZZ