„Bodyshaming“ auf einem neuen Level.

Sophie Stevenson aus Großbritannien und Jesse Mateman aus den Niederlanden lernten sich im Urlaub kennen. Sie fanden sich sympathisch, hatten einen One-Night Stand und blieben weiter in Kontakt. Sophia Stevenson dachte, die Zuneigung wäre tatsächlich echt. Als sie Jesse fragte, wann sie sich wiedersehen, ging sie davon aus: Er würde sich freuen.

Die 24-jährige Britin buchte einen Hin-und Rückflug nach Amsterdam – in Jesses Heimatstadt wollten sie sich wiedertreffen. Ihre Kosten für den Trip: rund 400 Euro. Das war es Sophie wert.

Dann der Schock: Als sie im Hotelzimmer ankam, schrieb ihr Jesse diese Nachricht: „You were pigged. It was a joke.“ Er garnierte die fiese Nachricht noch mit Schweinchen-und Lach-Emojis.

Schamlos und ein schlechter Poser: Jesse Mateman

Aber was soll das?

Die miese Aktion ist auch deshalb so grausam, weil er sie nicht nur sitzen ließ, sondern sie noch dazu heftig beleidigte. „Pigging“ – das ist ein Trend aus Großbritannien. Dabei werden mit Absicht dicke Mädchen angeflirtet – um sie anschließend böse zu verarschen.

Zuspruch bekam Sophie auf verschiedenen Social Media-Plattformen. Ein Userin zum Beispiel schreibt: „Das ist schrecklich und gemein. Ich denke Sophie ist liebenswert, dieser Typ hat keinen Anstand oder Klasse.“

Eine Userin versucht über Twitter, Sophia zu trösten

Quelle: Unilad