Weinen tut dir gut. Aber ist es auch gesund?

Ja, das fanden jetzt Forscher in den USA heraus. Weinen macht deinen Körper wirklich gesünder. Aber wodurch kommt das zu Stande?

Die Zeitschrift Elite Daily hat mit einer Psychiaterin darüber gesprochen und sie erklärt, dass Weinen eine abführende Wirkung hat. Wir scheiden quasi alle negativen Emotionen aus, die wir anstauen.

Eine Studie des St. Paul-Ramsey Medical Centre in den USA bestätigt das. Dabei kam auch noch heraus, dass wir dazu noch einige Gifte ausscheiden, die zum Beispiel unser Cortisol-Level ansteigen lassen. Cortisol ist unser Stresshormon.

Tränen sind also kein Zeichen emotionaler Schwäche, sondern richtig gesund für unseren Körper. Und auch für den Geist. Denn wer Trauer lange anstaut, flippt irgendwann so richtig aus.

Quelle: Elite Daily