Okay, es war nur U-Haft, und er war 18. Aber er ist ein echter Bad-Boy!

Zugegeben, ein bisschen sind wir schon gespannt, wie sich die diesjährigen Prachtexemplare beim Trash-Format "Bachelor in Paradise" schlagen werden. Dei dem Format bekommen ehemals verschmähte Kandidat*innen der Kuppelshow mit Rose noch eine zweite Chance.

>> Bald gehts wider los: "Bachelor in Paradise" ist das Schlimmste, was uns je passieren konnte

Die erste Folge der wohl exquisitisten Trash-C-Promi-Kuppelshow im deutschen Fernsehen läuft kommenden Dienstag, dem 15.10.2019, über unsere Bildschirme. Um uns dafür schon mal auf Touren zu bringen, präsentiert uns Sender RTL ein Sahnehäubchen oben drauf. Der neue Bachelor 2020.

Und es ist – Trommelwirbell – Sebastian Preuss. Hier seine Eckdaten: Sebastian ist 29 Jahre alt, kommt aus München, ist Profi-Kickboxer sowie Unternehmer, riesige 1,91 Meter groß, mag Sport und liebt die Familie und war schon mal ein halbes Jahr im Gefängnis.

Bitte, was?!

Ja, also das ist schon ganz lange her. Seitdem hat er sich voll verändert. Er war da 18, also bitte. Außerdem, habe ich schon erwähnt, dass er kickboxt, so als Job? Was, du willst noch immer wissen, wieso er im Knast war. Okay. Aber er hat sich geändert, wirklich jetzt!

Lassen wir es ihn selbst sagen: "Meine Mutter war alleinerziehend mit drei Kindern und musste sehr viel arbeiten. Ich bin abgerutscht, habe mich an falsche Freunde gehängt. Das hat sich solange aufgestaut, bis ich mit 18 Jahren für ein halbes Jahr wegen Körperverletzung in Untersuchungshaft saß."

Man stelle sich jetzt schon die versteinerten Mienen der Frauen vor, wenn sie diese Geschichte hören, um ihn dann kurz danach tröstend zu umgarnen: "Ach, du Armer!" Ja, Sebastian hatte eine harte Vergangenheit.

Nun sucht er aber Misses Right. Vom Knast in den Ring zum Ring am Finger oder so ähnlich. "Ich war ziemlich fokussiert auf den Sport, dazu das Geschäft – da war keine Zeit für die Liebe. Jetzt bin ich offen für alles und freue mich auf das Abenteuer Bachelor. Ich bin bereit für die ganz große Liebe!" Aha. Außerdem, fyi im Vorstellungstext steht schon: Er möchte Vater werden.

Das kann ja was werden. Danke, RTL.

>> Das war übrigens der Vorgänger von Sebastian: Gestatten – Andrej, 31, willig, ledigt, sucht

Quelle: Noizz.de