Paare, die zusammen trinken, bleiben auch länger zusammen

Clara Schink

Music, News and Backyard Crime
Teilen
76K
Twittern
Eine glückliche Partnerschaften wünschen sich die meisten von uns Foto: dpa picture alliance

Die meisten von uns lernen ihre Partner beim Trinken kennen.

Entweder bei einem Tinderdate, das abends in einer Bar stattfindet, und bei dem man schon wegen der Aufregung zur Flasche greift. Oder eben beim Feiern im Club, wenn man eh schon einen sitzen hat. Bei solchen Gelegenheiten kann man lässiger flirten und andere anquatschen.

Beer GIF - Find & Share on GIPHY

Das Schlüsselerlebenis in vielen Beziehungen ist es jedoch, das erste Mal so richtig betrunken zusammen zu sein. Eine Studie, die in der Fachzeitschrift „The Journals of Gerontology“ veröffentlicht wurde, besagt, dass Paare, die öfter mal zusammen Alkohol trinken, langfristig glücklicher sind.

Für die Studie wurden gut 2700 Paare befragt, die im Schnitt seit 33 Jahren zusammen sind.

Dr. Kira Birditt von der Universität Michigan sagt: „Wir wissen nicht genau, warum es passiert, aber es kann gut sein, dass Paare, die einfach mehr erholsame Zeit zusammen verbringen, also nicht über Job etc. sprechen, sondern eben gemeinsam trinken oder ausgehen, qualitativ ihre Zweisamkeit besser nutzen.”

Kiss GIF - Find & Share on GIPHY

Schafft ihr es also, über Jahre hinweg regelmäßig zusammen einen zu heben - ist das richtig gut für eure Beziehung. Dieses Szenario solltet ihr allerdings vermeiden: Einer von euch beiden zieht ständig um die Häuser, kommt dann betrunken nach Hause – und der Partner wartet daheim im Bett.

Der eine ist genervt, weil der andere besoffen und am nächsten Tag verkatert ist. Der andere ist genervt, weil er erst lustig drauf ist und dann ausschlafen will. Da ist Streit oft vorprogrammiert.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen

Auch spannend

Mehr