Eine Studie belegt, dass es keine Liebe auf den ersten Blick gibt

Juliane Reuther

Popkultur, Politik & Feminismus
Teilen
33
Twittern
Liebe auf den ersten Blick ist eigentlich Anziehung auf den ersten Blick Foto: Shelbey Miller / Unsplash

Sorry Leute, eure Kennenlernstorys sind Bullshit.

Die Forscher der Universität Groningen haben ziemlich schlechte Nachrichten für alle Romantiker. Laut einer Studie der holländischen Wissenschaftler gibt es nämlich keine Liebe auf den ersten Blick.

396 jungen Probanden wurden für die Studie untersucht. Dabei handelte es sich mehrheitlich um deutsche und holländische Studenten, von denen die meisten heterosexuell – und zu 40 Prozent männlich und zu 60 Prozent weiblich waren.

[Auch interessant: A$AP Rocky hatte seine erste Orgie mit 13 Jahren]

Zunächst einmal wurden die Studienteilnehmer über ihre aktuelle Beziehung ausgequetscht. Danach schauten sich die Studenten Fotos von fremden Menschen an und mussten bewerten, ob sie für die Person auf dem Bild „bestimmt sind“. Außerdem sollten sie ihre Gefühle für das fremde Gegenüber auf einer Skala einordnen – die Forscher fragten dabei nach Emotionen wie Liebe und Zuneigung aber auch Lust und Eros.

In einem weiteren Experiment wurden die Probanden zu 20- oder 90-minütigen Speed Dates geladen. Danach mussten sie ebenfalls die Gefühle für ihr Blind Date bewerten.

Kein einziger der Teilnehmer empfand am Ende dieser Dates „Liebe auf den ersten Blick“.

[Auch interessant: Diese Sex-Fantasien haben wir Deutschen am Arbeitsplatz]

Auch insgesamt gab es das Gefühlsspektakel auf den ersten Blick nur 32 Mal. Bei diesen Fällen fiel den Psychologen allerdings auf, dass die körperliche Attraktivität des Gegenübers von den Probanden als besonders hoch eingestuft wurde. Je höher die physische Anziehung, desto höher war am Ende die Chance auf Liebe auf den ersten Blick.

Daraus schließen die Forscher jetzt, dass dieses Gefühl schlicht und einfach auf körperlicher Anziehung beruht. Man verliebt sich also nicht in einem flüchtigen Moment, sondern fühlt sich dem Partner einfach (sexuell) hingezogen. Bei Menschen gilt wohl doch das Motto Sex > Liebe.

Dann macht es auch Sinn, dass in der Studie vor allem Männer erzählten, dass sie schon einmal oder sogar mehrmals Liebe auf den Blick empfunden hätten.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen