"Er war ein großartiger Mensch."

Der Rapper Jay-Z ist gerade Gastdozent an der Columbia Univerisity in New York City. Bei seinem letzten Vortrag am vergangenen Dienstag gab der Rapper Einblicke, in das letzte Gespräch, das er mit dem verstorbenen Kobe Bryant führte. Die Basketball-Legende besuchte gemeinsam mit seiner Frau, Vanessa Bryant, die letzte Neujahrsparty von Jay-Z und Beyoncé. Da soll er nicht nur sehr glücklich gewirkt, sondern auch über seine 13-jährige Tochter, Gianna Bryant, geschwärmt haben, die ebenfalls in dem Helikopter-Unglück ums Leben kam.

>> Die Tochter der Basketball-Legende – Gianna "Mambacita" Bryant hatte Großes vor

"Kobe war jemand, der zu mir aufschaute, und wir hingen mehrmals zusammen ab, und das letzte Mal, dass er bei mir zu Hause war, war an Silvester, und er war so glücklich, wie ich ihn noch nie zuvor gesehen habe", erzählte Jay-Z den Studierenden. "Eines der letzten Dinge, die er zu mir sagte, war: 'Du musst Gianna beim Basketball spielen sehen.' Das war eines der schmerzhaftesten Dinge, weil er so stolz war, und der Blick in seinem Gesicht ... Ich sah ihn an und sagte: 'Oh, sie wird eine der besten Basketballspielerinnen der Welt sein.' Das ist wirklich ein harter Brocken, und meine Frau und ich nahm, und nimmt das bis heute alles sehr mit."

>> Emotionales Gedenken an Kobe Bryant vor Super Bowl:"Wir lieben dich, Kobe"

Kobe und Gianna Bryant sind am 26. Januar 2020 zusammen mit sieben weiteren Menschen bei einem tragischen Hubschrauberabsturz in Calabasas, Kalifornien, ums Leben gekommen. Gianna "Mambacita" Bryant wollte in die Fußstapfen ihres berühmten Papas treten.

Quelle: Noizz.de