Es ist nicht Berlin.

Goethe hat gelogen: Das Gute liegt nicht nah. Wenn du so ein richtig günstiges Date haben willst, dann liegt das Gute sogar ziemlich weit weg. Das hat die Deutschen Bank im Rahmen ihres alljährlichen Städte-Rankings herausgefunden. Dort hat sie in der Kategorie "Cheap Date Index" jene Orte rausgesucht, in denen du für das wenigste Geld ein schönes Date planen kannst, mit Essen, Drinks, Kino und Co.

Dabei herausgekommen ist, dass du für ein günstiges Date erst mal ziemlich lange reisen musst – bis nach Kairo, um es genau zu sagen.

In Kairo kostet ein Date fast nur ein Viertel von dem, was es in New York kosten würde. Auf Platz zwei und drei folgen Bangalore (im Süden Indiens) und Buenos Aires. Istanbul schaffte es auf den vierten Platz. In Europa kommt man noch in Warschau und Prag relativ günstig davon. Berlin ist vergleichsweise teuer, die Hauptstadt landete auf Platz 29.

Am teuersten ist bei weitem Zürich. Danach folgen, mit etwas Abstand, Oslo und Kopenhagen. Tokio und New York sind die fünft- und sechstteuersten Städte für ein Date.

Am Ende der Studie gibt es auch noch einen Tipp zum Geldsparen für Züricher Pärchen: Früh einen Partner fürs Leben finden und abends zu Hause essen und fernsehen, damit du dein Geld nicht an deinem Partner verschwendest. Danke für den Tipp, Deutsche Bank!

>> Langzeit-Single macht den Test: Was bringt ein Dating-Coach?

>> Mit Tinder kannst du dir jetzt vorm Festival einen Bums-Plan erstellen

Quelle: Noizz.de