Der Grund dafür ist einfach herzerwärmend.

Als die dreijährige Scout Larson aus den USA erfährt, dass bei ihrer Großmutter – ihrer „Nonnie“ – Brustkrebs diagnostiziert wurde, erklärt ihre Mutter Ashley Larson: Das sei zwar schlimm, jede Frau sei jedoch auch eine Kämpferin und ihre Nonnie würde nicht so schnell aufgeben.

Als ihre Großmutter während der Chemotherapie die Haare verliert, fängt die kleine Scout dennoch an, sich große Sorgen zu machen.

Um sie davon abzulenken und sowohl Scout als auch der Oma Mut zu machen, beschließt Ashley Larson eine besondere Maßnahme – sie will Scout in den Rollen verschiedener starker Frauen dieser Welt fotografieren.

Gemeinsam erstellen sie eine Liste von starken Frauen. Scout erfährt vor jedem Fotoshooting alles über die jeweilige Frau – und lernt so, was ein starke Frau ausmacht. Jetzt ist das Instagram-Profil der kleinen Scout voll mit unfassbar zauberhaften Fotos.

Unabhängig von den Rollen, in die sie geschlüpft ist, erinnert ihre Mutter Scout aber auch regelmäßig daran, dass sie die Person werden muss, die sie sein will. Sie soll ein eigenständiger, mutiger Mensch werden.

Einerseits hat Scout ihre Nonnie mit den Fotos jeden Tag aufs Neue daran erinnert, dass sie stark sein und kämpfen muss.

Andererseits hat die Kleine selbst viel über starke Frauen gelernt. Und darüber, dass es wichtig ist, nie aufzugeben.

Nonnie hat den Krebs überstanden und sich danach auch ablichten lassen. Eine Inspiration für uns alle.

Hier sind einige der rührenden Fotos:

Quelle: Noizz.de