Spiele "streamen"!

Und wieder verschwindet ein Stück analoge Welt im Gestern. Rein in den Gamestore, Spiel aus dem Regal greifen, an der Kasse Fuffis zücken, zu Hause Folie abreißen und den einmalig geilen Geruch von frischem Industrie-Plastik einatmen, Spiel rein, zocken – ja, so war das DAMALS.

Gaming-Riese Xbox hat gerade in einer neuen Konferenz verkünden lassen, weiter in Richtung des digitalen Spielverleihs zu gehen. Im Prinzip nichts Neues, aber es zeigt, wohin der Wind weht: Spiele "streamen", wie auf Netflix. Kauf dir 'n Abo, zahl monatlich deine Gebühren und zock alles weg, was der Spielepool von Xbox hergibt.

Der Xbox Game Pass

Über 100 Spiele sind aktuell in der Bibliothek. Online natürlich. Für 13 Euro im Monat steht dir der gesamte Katalog zur Verfügung. Wie auch bei Netflix, werden die Spiele regelmäßig ausgetauscht und aktualisiert.

Jetzt die News, die vergangenen Sonntag aus dem "Xbox E3 Briefing 2019" rausgegangen sind: Microsoft – der Entwickler von Xbox – wird in Zukunft noch intensiver in den Xbox Game Pass investieren und Spiele produzieren, die man ausschließlich spielen kann, wenn man den Game Pass besitzt. Man kann nur für alle Gamer da draußen beten, dass das WLAN seinen Job macht und nicht auf die Idee kommt, zu laggen. Ansonsten scheint Microsoft auf dem besten Weg in die Zukunft zu sein.

>> Studie: Amazon erstmals wertvollste Marke der Welt

>> Mit "The Rock" und Co.: Bald kannst du "Jumanji" als Videospiel zocken

Quelle: Noizz.de