Im Eilverfahren wurde eine Demo des Titels fürs die Gamescom freigegeben.

Auf der kommenden Gamescom wird eine Demo des Strategie-Spiels „Through the Darkest of Times“ Premiere feiern, das von einem kleinen Berliner Studio entwickelt wurde. Das Besondere: Dieses Spiel wird in Deutschland als erstes Spiel mit USK-Freigabe Hakenkreuze enthalten. Das gab die USK in einer Pressemitteilung bekannt.

Damit zeigen die neuen Richtlinien der USK – ein Spiel auch nach der Sozialadäquanz zu bewerten und unter Umständen das Zeigen von verfassungsfeindlichen Symbolen zu erlauben – früher Wirkung als vielleicht gedacht.

[Mehr dazu: USK erlaubt jetzt Hakenkreuze in Computerspielen]

Entwickelt wurde „Throught the Darkest of Times“ vom Paintbucket Games. In dem Game steuert man eine Gruppe von Widerstandskämpfern im Dritten Reich, die sich gegen das Nazi-Regime auflehnen.

Im Eilverfahren haben die Berliner Entwickler die Demo bei der USK eingereicht, um sie noch rechtzeitig zur Gamecom bewerten zu lassen. Jetzt ist sie ab einem Alter von 12 Jahren freigegeben.

Elisabeth Secker, die Geschäftsführerin des USK: „Die Entscheidung ein Spiel aufgrund der vorliegenden Sozialadäquanz zu kennzeichnen, ist ein wichtiger Schritt für die Gleichbehandlung von Games mit anderen Medienarten. Hier zeigt sich, dass Games nicht nur Kunst und Kulturgut sein, sondern sich auch pädagogisch wertvoll mit Zeitgeschichte auseinandersetzen können.“

Bisher mussten Spiele für den deutschen Markt immer von verfassungsfeindlichen Symbolen wie Hakenkreuzen bereinigt werden, da diese nicht von der Kunstfreiheit gedeckt waren.

Quelle: Noizz.de