Welche Aktivitäten einen ähnlichen Effekt haben.

Es ist schlechtes Wetter, bei der Arbeit ist es stressig und dann geht auch noch der Lieblingsschuh kaputt. Kurz: Es könnte nicht schlimmer laufen.

Da hilft eigentlich nur noch was Süßes. Was aber noch mehr hilft, ist Backen! Das haben Forscher der neuseeländischen University of Otago herausgefunden.

In der Studie, die im Journal of Positive Psychology veröffentlicht wurde, mussten 658 Studenten ihre täglichen Aktivitäten und ihre Gefühlslagen aufschreiben. Die Forscher analysierten die Tagebücher und stellten fest, dass die Teilnehmer an den Tagen, an denen sie gebacken oder gekocht haben, fröhlicher waren und sich mehr mit sich im Einklang gefühlt haben. Neben Backen hatten auch andere kreative Aktivitäten wie Stricken und Malen positive Auswirkungen.

Dr. Tamlin Conner, Psychologin und Leiterin der Studie, erklärte, dass die gute Laune nicht nur am Tag der Kreativ-Offensive, sondern vor allem am Folgetag gespürt würde.

Und wer kann schon sagen, dass man schlecht drauf ist, wenn ein Schokokuchen im Ofen ist. Oder Plätzchen. Oder Muffins.

Quelle: Noizz.de