Gar nicht mal so ...

Wie hammer ist es eigentlich, ein Eis bei McDonald's zu haben, das dein Gesicht und deinen Namen trägt? So geht es seit Donnerstag Heiko und Roman Lochmann alias DieLochis. In München stellten die beiden ihren neuen McFlurry vor, der eigentlich „Candy Pop“ heißt und ,nur‘ „by DieLochis“ ist. Aber egal.

Wie viel kostet der DieLochis-McFlurry?

2,69 Euro, so viel wie jeder normale McFlurry auch.

Wie sieht er aus?

Der Becher ist – gemäß dem Namen – poppig designt: Rot, Gelb, Orange, Blau – Roman und Heiko im Andy-Warhol-Look. Was ein bisschen enttäuscht: dass die Autogramm-Karte, die auf der Werbung abgebildet ist, nicht dabei liegt – oder haben wir sie einfach nur übersehen?

Das Innenleben eines DieLochis-Eis Foto: Noizz.de

Was ist drinnen?

Ein normaler McFlurry mit buntem Brausegranulat – das gibt's ja sonst immer aus der Tüte. Sieht auf jeden Fall lustig aus! Ein bisschen wie Zitronat und Orangeat im Christstollen.

Wie schmeckt's?

Das ist natürlich die wichtigste Frage. Wir hatten im ersten Augenblick das Gefühl, dass es ein bisschen nach KitKat schmeckt. Aber das ist natürlich Quatsch. Es steht zwar KitKat auf der Verpackung, das Eis selbst ist aber ganz normales Milcheis.

Mit ein bisschen Verzögerung – und das ist wirklich ein bisschen lustig – fängt die Brause an zu pitzeln. Irgendwie schräg, dieses Kombi aus Milcheis und Pitzelei. Geschmacklich geht die Brause in Richtung Zitrone und Orange.

DieLochi-Eis? Kann man machen Foto: Noizz.de

Fazit

Kann man machen, ist jetzt nicht eklig oder so, bekommt von uns aber auch keinen Michelin-Stern.

Tipp

Einfach selbst machen! Speiseeis kaufen, Brausegranulat kaufen, drüber leeren, umrüheren – voilà: Candy Pop by NOIZZ!

Quelle: Noizz.de