Allerdings erst ab Dezember – und nur in Neuseeland.

Pünktlich zum Start der Weihnachts-Saison dachte sich die PR-Abteilung von KFC wohl: „Wir brauchen Geld: Also was ist richtig bescheuert?“

Und so wirft der bekannteste Hühnchen-Dienstleister ab Anfang Dezember „KFC-Weihnachtsbaumdekorationen“ auf den Markt.

Das Quintett kommt in einer geruchsneutralen schwarzen Box und enthält jeweils: Eine Keule, Pommes, einen KFC-Eimer, einen Hähnchenflügel und natürlich den legendären Colonel Sanders.

So schön könnte es Weihnachten dann auch bei euch aussehen.

Clark Wilson, Marketingchef von KFC, ist vom Erfolg überzeugt: „Vergesst den Mistelzweig in diesem Jahr – diese ungezogenen und schönen Dekorationen garantieren, dass etwas magisches passiert, wenn du eine Keule vom Baum nimmst und über deinen Kopf hälst.

Am besten wäre es, wenn ihr dazu ein schönes Bad mit einer Badebombe von KFC nehmt, die das Wasser zum „brutzeln“ bringt und es wunderbar gelb färbt (NOIZZ berichtete).

Doch leider wird es die KFC-Dekorationen zunächst nur in Neuseeland geben. Schade...

Quelle: Hypebeast