Leider ist es bisher nur ein Pop-up-Hotel.

Taco Bell hat es leider noch immer nicht nach Deutschland geschafft, doch den Hype um die Fast-Food-Kette kennen wohl trotzdem alle, die schon einmal mit leuchtenden Augen vor dem Counter einer Filiale in England oder den USA standen und einen Crunchwrap Supreme bestellt haben. Seine treue Gefolgschaft belohnt Taco Bell jetzt mit einem Pop-up-Hotel- und Resort in Kalifornien.

Nur zwei Minuten hat es gedauert, bis alle Zimmer des Hotels "The Bell" ausgebucht waren. Der Andrang war so groß, dass der Server der Webseite zusammenbrach. Das könnte wohl daran gelegen haben, dass das Hotel – abgesehen von den thematisch eingerichteten Räumen – neue, exklusive Produkte des Fast-Food-Ladens zum Probieren anbietet.

Das Taco-Bell-Hotel Foto: Taco Bell

Der verlockende Pop-up findet allerdings nur vier Tage lang im August 2019 in Palm Springs statt. Dementsprechend haben es auch nur ausgewählte Fans geschafft, sich die wenigen Zimmer zu reservieren – für 169 US-Dollar pro Nacht.

Auf Twitter sammelten sich also die Nachrichten von enttäuschten Fans der Kette, die kein Zimmer ergattern konnten. Sogar große Influencer wie Safiya Nygaard bettelten Taco Bell an, ihnen doch noch ein Zimmer zur Verfügung zu stellen.

>> Restaurant-Kette verkauft Cannabis-Pizza

>> Fast Food kann Demenz auslösen – laut neuer Studie!

Quelle: Noizz.de