Falls du Raclette mit Käse nicht mehr sehen kannst ...

Und damit dir nicht langweilig wird, zeigen wir dir gleich drei Varianten:

Variante 1: Pfannkuchen im Pfännchen

Du brauchst: Einen einfachen Pfannkuchen-Teig, ein wenig Butter und ein paar fancy Sachen (Obst, Schokolade, Kekse etc.) zum Belegen

So geht’s: Bestreiche dein Pfännchen mit etwas Butter, befülle es mit dem Pfannkuchen-Teig und leg nach Belieben Obst oder Süßigkeiten darauf, die nach einigen Minuten schön in den Teig eingebacken werden.

Alternativ kannst du auch erst die Pfannkuchen im Pfännchen backen, sie anschließend befüllen und dann das Ganze noch mal zusammengefaltet backen lassen.

Variante 2: Schokoladen-Raclette

Du brauchst: Schokolade, Kekse, Marshmallows

So geht’s: Einfach einen Keks in das Pfännchen legen, Schokostücke und Marshmallows darauf verteilen und warten, bis die Schokolade geschmolzen ist und die Marshmallows karamellisieren.

Variante 3: Bananen-Kokos-Raclette

Foto: Edeka

Dieses leckere und einfache Rezept kommt von Edeka.

Du brauchst: Bananenscheiben, etwas Butter, Honig und Zitronensaft, Pecannüsse, Kokosmilch und Kokosraspeln

So geht’s: Pfännchen mit Butter bestreichen, Banane ins Pfännchen geben und mit Honig und Zitronensaft beträufeln. Das Ganze backen lassen und zum Servieren mit Pecannüssen, Kokosmilch und Kokosflocken verfeinern.

Quelle: Noizz.de