„Ohne Frauen gäbe es kein McDonald’s.“

Heute ist internationaler Weltfrauentag. Seit mehr als 100 Jahren machen Frauen an diesem Tag darauf aufmerksam, wo sie im Alltag immer noch benachteiligt werden: So verdienen sie in gleichen Berufen durchschnittlich immer noch weniger als Männer, sind in den Führungsetagen von Politik und Wirtschaft unterrepräsentiert und werden häufiger Opfer von Sexismus.

Auch McDonald’s ist auf den Zug aufgesprungen und hat anlässlich des Weltfrauentags in mehreren amerikanischen Filialen sein M umgedreht. Das umgedrehte M, das nun ein W ist, steht für „Woman“ und ist auch auf der Website der Fastfood-Kette zu sehen. Für den Weltfrauentag wurden auch die Outfits der Mitarbeiter und die Verpackungen mit dem umgedrehten M versehen.

Unter dem Slogan „Ohne Frauen gäbe es kein McDonald’s“ stellt das Unternehmen auf seiner Website außerdem Mitarbeiterinnen vor, die bei McDonald’s Karriere gemacht haben oder durch ihre jahrelange Unternehmenstreue aufgefallen sind – wie eine 94-Jährige, die 44 Jahre hinter der Theke stand.

Mit der Aktion wolle das Unternehmen „den außergewöhnlichen Beitrag von Frauen“ anerkennen. Nach eigener Aussage, setze sich das Unternehmen aktiv für Gleichberechtigung unter seinen Mitarbeitern ein. Mittlerweile seien 6 von 10 Restaurant-Managern weiblich.

Quelle: Noizz.de