20 von ihnen wurden jetzt auf einer dreckigen Auto-Ladefläche entdeckt.

Polizeibeamten aus Vechte in Niedersachsen haben vergangenen Mittwoch einen Transporter angehalten … und eine widerliche Entdeckung gemacht. Sie fanden 20 Dönerspieße – auf einer mit alten Fleischresten verdreckten Ladefläche. Diese waren eigentlich noch für den Verzehr gedacht.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wegen mangelhaften Transports stellten die Polzisten den Chef der Firma zur Rede, der sich jedoch sehr uneinsichtig zeigte. Er stelle seit 25 Jahren Dönerspieße von bester Qualität her. Der Transport würde an dieser Qualität nichts ändern.

Die Polizei sah dies jedoch anders und leitete gegen den 42-jährigen Chef ein Bußgeldverfahren ein und informierte die Lebensmittelüberwachung über diesen Ekel-Vorfall – inklusive Fotos.

Quelle: Noizz.de