DAS BRAUCHEN WIR SOFORT IN BERLIN!

Es ist wahrscheinlich die schrägste Streetfood-Erfindung seit dem arabischen Hotdog: Man nehme eine riesengroße saure Gurke, halbiere sie der Länge nach und befülle sie mit scharfem Hünchenfleisch.

Auf die Idee gekommen ist der Minor-League-Baseball-Verein Fresno Grizzlies aus Kalifornien, der bekannt ist für sein gutes Catering. Weil vergangene Woche die Nashville Sounds vorbeikamen, stimmten die Grizzlies ihr Essen auf die Gäste ab.

Der Südstaaten-Klassiker „Hot Chicken“ (frittierte Hühnchenteile mit in Scheiben geschnittenen sauren Gurken) war den Baseball-Bären offenbar zu langweilig, und so kreierten sie mit denselben Zutaten ein perverses Gericht namens Chickle – quasi eine Chicken-Pickle!

Ob die Grizzlies das Teil weiterhin feilbieten werden und ihm der Sprung aus dem Stadion auf die Streetfood-Märkte New Yorks und Berlins gelingt, wissen wir natürlich nicht. Aber wir hoffen es!

Und ob es sich dabei um ein Sandwich handelt oder nicht – was zur Zeit ernsthaft diskutiert wird! – ist uns egal. Wir wollen einfach nur den Augenblick erleben, in dem in unserem Mund die Säure einer Spreewaldgurke mit der Schärfe eines Hot Chicken zusammenkommt.

Quelle: Noizz.de