Achtung: Wenn du diesen Artikel liest, könntest du ein schlechtes Gewissen bekommen.

Ostern ist ein Fest der Freude und des Bereuens. Man freut sich, weil man die Familie trifft und Schokolade isst. Um später zu bereuen, dass man Schokolade gegessen hat. Am Ende steht oft die Erkenntnis: Das war zu viel. Und der Vorsatz: Ich mache jetzt mehr Sport.

Aber wie viele Kalorien stecken in den Schokohasen, die du geschenkt bekommen hast? Und was müsstest du tun, um sie abzubauen? Wir haben für dich nachgeschaut – und ein bisschen gerechnet. Orientiert haben wir uns dabei am Durchschnittsgewicht eines Deutschen, 76 Kilo.

Der Alnatura-Hase

Ist mit 75 Gramm der leichteste Hase in unserer Auswahl – und hat entsprechend die wenigsten Kalorien. Um 446 Kilokalorien zu verbrennen, müsstest du zum Beispiel eine Stunde Tennis spielen.

Ist – zumindest proportional – der kalorienärmste unserer Schokohasen. Trotzdem ist er nicht ohne: Um den Schmunzelhasen abzubauen, musst du eine halbe Stunde auf dem Fußballplatz rumtoben.

Der Klassiker unter den Schokohasen. Ist schnell gegessen, aber um die 545 Kilokalorien wieder loszuwerden, musst du nach dem Osterfrühstück 70 Minuten joggen.

Hat so viele Kilokalorien wie der Lindt-Hase. Alternative zum 70-Minuten-Dauerlauf: eine Dreiviertelstunde Badminton spielen.

Eine echte Kalorienbombe. Wenn du diesen Schokohasen abbauen willst, empfehlen wir 80 Minuten Basketball.

Du hast nach dem Essen ein schlechtes Gewissen? Eine knappe Stunde Gewichtheben hilft.

Der kalorienreichste Hase in unserer Auswahl. Um ihn abzubauen, müsstest du fast zwei Stunden Volleyball spielen.

Quelle: Noizz.de