Wir haben's für dich schnabuliert.

Nach Ben & Jerry's, hat sich jetzt auch Magnum entschieden, die Welle der veganen Revolution zu reiten und hat vor Kurzem zwei Sorten an veganem Eis rausgebracht: Den Klassiker aus Vanilleeis in Schokolade gehüllt – einmal mit und einmal ohne Mandeln.

Wir haben die Mandelversion des Magnum Vegano probiert.

Augenscheinlich sieht das rein pflanzliche Eis aus wie jedes andere Eis der Firma auch. Und ein bisschen skeptisch waren wir schon, als wir den ersten Biss wagten. Schließlich hat veganes Eis wegen oft einen merkwürdigen Nachgeschmack.

Doch als einer unserer Redakteure den ersten Bissen nimmt, ruft er überrascht: „Ist das wirklich vegan?“ Und nein, das haben wir uns nicht ausgedacht. Das Mandeleis schmeckt wirklich genauso lecker wie das Original. Die Schokolade ist geil, das Vanilleeis ist cremig und schmeckt keineswegs komisch. Das liegt wohl daran, dass für das Eis Erbsenprotein statt Soja verwendet wurde.

>> Salatgurken ohne Plastikfolie: Bringt das der Umwelt wirklich was?

Das vegane Magnum Mandel Foto: Noizz.de

Man muss allerdings auch sagen, dass das Magnum-Eis nicht die größte Geschmacks-Explosion ist, die unsere Zungen jemals erleben durften. Die Marke hat sich einen Namen mit ihren simplen Eissorten gemacht. Vanilleeis und Schokolade, unten ein Stiel. Fertig. Und genau darauf setzt auch das vegane Eis – gut so!

Die latent sexistischen Werbungen von Magnum, mit leicht bekleideten Frauen, lassen wir jetzt mal außen vor.

>> Bei McDonald's gibt's jetzt vegane Nuggets

Trotzdem finden wir es geil, dass allen veganen und laktoseintoleranten Eisliebhabern diese Klassiker nun zur Verfügung stehen.

Quelle: NOIZZ-Redaktion