Mit deiner Grillschürze beeindruckst du keinen mehr.

Sommer, Sonne, Nackensteak! Sobald die Temperaturen klettern, brutzeln die Deutschen was das Zeug hält. In einer Umfrage geben über 50 Prozent der Leute an, im Sommer mindestens einmal pro Monat zu grillen.

Dementsprechend groß ist auch die Auswahl an Grill-Zubehör – und darunter befinden sich richtig verrückte Gadgets. Klar ist: Mit einer langeweiligen Schürze lockst du mittlerweile keinen Grillfreund mehr hinter dem Rost hervor.

Wir zeigen dir, womit du deutlich mehr Eindruck schinden kannst.

Die Ketchup-Knarre

Zieh, Grillboy! Foto: Think Geek / Promo

Wenn schon mit Sauce kleckern, dann wenigstens mit Stil. Mit der Ketchup-Knarre darf sich auch der verweichlichte Großstadt-Brater fühlen wie Billy the Kid beim Shootout. Einfach Senf, Ketchup oder Sauce nach Wahl ins Magazin füllen – und Feuer frei. Zieh, Grillboy!

Das Brandeisen

Dieses Steak sagt: Finger weg, Fremder! Foto: Bull And Bear / Promo

Ebenfalls direkt aus dem Wilden Westen in die 2000er gebeamt: Das Brandeisen. Ihr kennt das: Einmal kurz pinkeln gegangen und schon schiebt sich – natürlich komplett aus Versehen – ein Kumpel das saftige Fleisch zwischen die Backen, das du bis eben noch liebevoll eine halbe Stunde lang, gewürzt, gedreht und gewendet hast.

Dank einer Markierung, die „Finger weg, Fremder!“ schreit, gehört Streit um Grillgut der Vergangenheit an. Wie viel Streit schon provoziert wurde, weil Leute das Brandeisen zweckentfremdet haben, wissen wir übrigens nicht.

Die Multifunktions-Zange

Das Schweizer Taschenmesser unter den Grillzangen Foto: Asado / Promo

Einfach nur Grillzange kann jeder. Mittlerweile gibt es Multifunktions-Tools, die auch McGyver vor Neid erblassen lassen. Mit dem hier gezeigten Utensil lässt sich beispielsweise wenden, spießen, greifen und schneiden. Und Bier- und Weinflaschen öffnen. Und eine Halterung für Feuerzeuge ist auch integriert. Mit ein, zwei schnellen Handgriffen lässt sich das gute Stück bestimmt auch zum Satelitentelefon umbauen ...

Der Bier-Holster

Die ständige Sorge ums Kaltgetränk gehört der Vergangenheit an Foto: Radbag / Promo

Wir wissen nicht, wie viele Liter Bier ungetrunken im Erdboden versickern, nur weil ein grober Tritt unachtsamer Grill-Freunde allzu sorglos platzierte Flaschen niederstreckt. Die Lösung für dieses uralte Problem: der Grill-Holster.

Der wird am Gürtel festgeschnallt und hält dein Getränk sicher und stets griffbereit. Wer bisher beidhändig am Grill hantierte, tat das in ständiger Sorge ums abgestellte Kaltgetränk – das gehört nun der Vergangenheit an. Macht sich übrigens bestimmt auch prima in Kombination mit der Ketchup-Knarre.

Der Hightech-Temperaturmesser

Bluetooth, LED-Anzeige und App. Mit entsprechendem Gerät wird Grillen zur futuristischen Veranstaltung Foto: Weber / Promo

Grillen ist ein archaisches Relikt aus der Vergangenheit? Unwissende, die diese These vertreten, haben ganz offensichtlich noch nichts von modernen Hightech-Messgeräten gehört. An den iGrill von Weber lassen sich beispielsweise bis zu vier Fühler anschließen, mit denen Temperatur von Grill und Grillgut bis auf die Nachkommastelle genau gemessen werden.

Schon fast selbstredend gehört auch Datenübertragung an die Smartphone-App via eingebautem Bluetooth-Sensor zum Standard. Das ist Grillen 2.0.

Quelle: Noizz.de