Was geht gerade eigentlich bei KitKat ab?!

Fast jeden Tag eine neue fancy Geschmacksrichtung und jetzt auch noch das – Nestlé hat bekannt gegeben, dass seine KitKat Chocolatory nach Großbritannien kommt. Was, du weißt nicht, was das ist? Kein Problem. Dafür sind wir ja da.

Von der KitKat Chocolatory gibt es in Japan – wo sie verrückt nach KitKats sind – schon einige Filialen. Dort kannst du dir luxuriöse KitKat-Sorten selbst kreieren und sogar die Verpackung personalisieren. In dem Shop gibt es Riegel in fast 1.500 verschiedenen Geschmacksrichtungen. Und genau dieses Schoko-Paradies kommt jetzt nach Großbritannien. Dort werden die Produkte in den John Lewis Kaufhäusern vertrieben, die für ihre Luxus-Wahren bekannt sind. Später soll noch ein Online Shop dazukommen, in dem du die Riegel bestellen kannst.

Um die Briten auch ganz sicher in ihre Shops zu locken, hat sich KitKat acht "Best of British"-Editionen ausgedacht. Darunter: Eton Mess, Cherry Bakewell und Earl Grey-Tee. Na dann mal prost Mahlzeit.

Hoffen wir, dass der Brexit mitspielt und wir noch lange problemlos übers Meer zum Schoko-Himmel reisen können.

>> Es gibt jetzt KitKat mit Apfelkuchen-Geschmack

>> Ciao, Plastik: Nestlé verpackt in Japan jetzt mit Origami-Papier

>> Es gibt jetzt KitKat mit Yuzu-Sake-Geschmack

Quelle: Noizz.de