"It's still finger lickin' good!"

Der Fast-Food-Gigant Kentucky Fried Chicken hat sich eine Kooperation mit Beyond Meat gesichert. Der Lebensmittelhersteller ist bekannt für ausgeklügelten Fleischersatz, der so nah an echte tierische Produkte herankommen soll, wie nichts zuvor. Gemeinsam arbeiten die beiden amerikanischen Unternehmen an einer Hähnchenalternative mit dem Namen Beyond Fried Chicken.

Chicken Wings und Nuggets sind aktuell in Arbeit, die in einer Filiale in Atlanta getestet werden. Danach könnte das vegane Hühnchen auch im Rest der USA in KFCs verkauft werden. "Es ist verwirrend, aber es ist auch lecker", schreibt KFC über das neue Menu-Item bei Instagram.

Kentucky Fried Chicken ist einer von mittlerweile vielen Fast-Food-Konzernen, der auf pflanzliche Alternativprodukte setzt. Burger King hat gemeinsam mit der Firma Impossible Burger vor Kurzem bereits den vegetarischen Impossible Whopper amerikaweit in die Filialen gebracht. In Deutschland machte vor einigen Monaten dagegen McDonald's mit seinem Big Vegan TS von sich reden.

>> Wir müssen uns vegan ernähren, um den Klimawandel zu stoppen – laut neuem UN-Bericht

>> Was True-Fruits-Smoothies, Sexismus und Hoden aus Stahl miteinander zu schaffen haben

Quelle: Noizz.de