"Muy Delicioso" – angeblich.

Es wäre ja auch wirklich zu viel gefragt, M&M's einfach M&M's sein zu lassen. Irgendwas Abgefucktes muss man ja machen, um das Ganze spannend zu halten. Deswegen hat M&M's jetzt drei neue merkwürdige M&M's-Sorten auf den Markt gebracht. Eine davon sind die Jalapeno-M&M's. Leider gibt es die jetzt also.

Neben den Jalapeno-M&M's gibt es außerdem die Geschmacksrichtungen "Thai Coconut" und "English Toffee". Zwischen den drei neuen Sorten sollen M&M's-Fans abstimmen, welche die beste ist. Die neuen Sorten gibt es vorerst nur in Amerika.

Am interessantesten finden die experimentierfreudigen Nascher natürlich die berühmt-berüchtigte Jalapeno-Sorte. Von M&M's wird sie zwar als "muy delicioso" beschrieben, doch viele finden, dass es einer der schlimmsten Sachen ist, die sie seit Langem probiert haben.

Doch natürlich gibt es unter den Hatern auch diese positiven Menschen, die alles Merkwürdige gut finden.

Bis jetzt gibt es die Jalapeno-M&M's nur in Amerika. Vielleicht ist das auch besser so, denn es wird immer Scherzkekse da draußen geben, die bei einer Party die Jalapeno-M&M's mit normalen M&M's mischen werden.

>>Oreo-Hersteller steigt in den CBD-Markt ein!

>> Burger King verkauft jetzt Anti-Happy-Meals

Quelle: Noizz.de