Wieso gibt es so was nicht auch bei uns?

Wer glaubte, die kühnsten Träume eines jeden Schoki-Fans hätten sich erfüllt, als sie oder er von der sagenumwobenen Schoko-Ferienhütte in Frankreich las, für den setzen wir nun noch einen drauf:

+

=

M&Ms Hazlenut Spread

Foto: MARS

Dahinter versteckt sich nichts anderes als eine neue Geschmacksvariante, die mit Haselnusscreme (also Nutella) gefüllte M&Ms beinhaltet. Wir sind direkt verliebt!

Aber eher ihr jetzt alle ganz schnell nach billigen US-Flügen Ausschau haltet, um Euch die Süßigkeit zu sichern: Die quasi-Nutella M&Ms gibt es erst ab April 2019 in amerikanischen Supermärkten zu kaufen.

Bis dahin könnt ihr euch mit einer anderen Innovation aus dem Hause M&M versorgen, die allerdings etwas absurd ist: M&Ms als Schoko-Tafel in fünf neuen Geschmacksrichtungen.

Wieso denn das? Das tolle an M&Ms ist doch, dass sie rund, klein und bunt dragiert sind. Naja. Die Geschmacksrichtungen klingen allerdings zum Dahinschmelzen: Vollmilch, Erdnuss, Crispy, Crispy Minze und Mandel.

Quelle: Noizz.de