In England wird es in den Restaurants keinen Braten mehr geben.

IKEA UK springt auf den Veggie-Zug auf und streicht Fleischgerichte komplett aus dem Weihnachtsmenü der hauseigenen Restaurants. Stattdessen wird nur vegetarisches Festtagsessen auf den Tellern der hungrigen Besucher der Möbelkette landen.

Der Truthahnbraten, den es in den vergangenen Jahren während der Weihnachtszeit bei IKEA gab, verschwindet aus Gründen der Nachhaltigkeit von der Karte. "Der Schritt, fleischfrei zu werden, zielt darauf ab, umweltfreundlichere und nachhaltigere Mahlzeiten zu einem niedrigen Preis anzubieten", so die Einrichtungskette. "Wir wissen, dass Weihnachtsessen ein wichtiger Bestandteil der Weihnachtszeit ist, und wir möchten unsere Kunden wirklich ermutigen, dieses Jahr etwas Neues zu probieren. Unsere beiden fleischfreien Gerichte sind voller Geschmack und zeigen, dass nachhaltigere Optionen genauso lecker sein können", erklärt Ikea-Food-Mitarbeiter Lee Tupshafski weiter.

Statt Turkey Roast können sich britische Kunden auf gebackenen Brie mit Cranberries und eine vegane Tarte Tatin mit Wurzelgemüse freuen. Die Gerichte sind ab dem 4. November verfügbar. Außerhalb des offiziellen Weihnachtsmenüs wird es übrigens weiterhin Fleischgerichte bei Ikea geben.

>> Ich bin so Ikea-süchtig, ich komme auf mein Leben nicht mehr klar

>> Ikea kauft bundesweit gebrauchte Möbel zurück – unter einer Bedingung ...

Quelle: Noizz.de