DIE Erlösung für das Fußvolk, dass sich bisher noch Kakao ins Bier kippen musste. 

Stell dir das vor: Du sitzt an einem Tisch, vor dir ein Stück Schokolade, daneben ein frisch gezapftes Bier. Du willst die beiden Geschmäcker unbedingt kombinieren, also trinkst du zuerst ein Schluck Bier und versuchst dann kurz deinen Mund aufzumachen, um ein Stück Schokolade hinterherzuschieben. Dabei läuft dir ein bisschen Bier die Mundwinkel wieder heraus auf dein Pulli, und das Bier in deinem Mund ist so kalt, dass die Schokolade beim Kauen nur zwischen deinen Zähnen zerkrümelt. Die Kohlensäure verbrennt deinen Mund, und das Geschmackserlebnis ist ein enttäuschender Reinfall, den du lieber gleich mit einem ordentlichen Schluck Apfel-Whiskey vergessen willst.

>> Es gibt jetzt Jack-Daniel's Whiskey mit Apfel-Geschmack

Die US-Brauerei Yuengling hat sich nun allerdings mit dem Süßigkeiten-Hersteller Hershey’s zusammengetan, um das bisher Unmögliche zur Realität zu machen. Zusammen haben sie das "Yuengling Hershey’s Chocolate Porter"-Bier rausgebracht. Es ist das erste Bier, was Hershey's je hergestellt hat.

Das Schoko-Bier hat 4,7 Prozent Alkoholgehalt und ist eine Kombination aus "Hershey’s Schokolade mit Karamell und dunkel geröstetem Malz". Gut soll das Bier zu Schokolade, BBQ und Käse passen.

Der Entwicklungsprozess soll fast ein Jahr gedauert haben, erzählt einer der Köpfe der Brauerei, Jennifer Yuengling. Es wird dieses Jahr von Mitte Oktober bis Februar genießbar sein – allerdings nicht aus der Dose vom Supermarkt-Regal, sondern nur aus dem Fass gezapft in ausgewählten Bars und Restaurants entlang der Ostküste Amerikas. 

Endlich Erlösung für das Fußvolk, dass sich bisher den Kakao ins Bier kippen musste. 

>> Leute, es gibt jetzt Cola mit Apfel-Geschmack

Quelle: Noizz.de