Das könnten die Fleischbällchen der Zukunft sein.

Der schwedische Möbelgigant Ikea ist nicht nur für sein Einrichtungssortiment bekannt: Wer hier einkauft, gönnt sich anschließend noch einen Hotdog oder eine Portion Köttbullar, bevor er die Heimreise antritt.

Jedes IKEA-Einrichtungshaus hat sein eigenes Full-Service-Restaurant und die kleinen Fleischbällchen zählen wohl zu den beliebtesten Gerichten auf der Speisekarte. Nachdem IKEA 2015 bereits eine vegane Variante der Köttbullar eingeführt hat, will das Unternehmen nun noch stärker auf gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit setzen.

Wie Business Insider berichtet, hat Space10, das Innovationslabor von IKEA in Kopenhagen, deswegen nun Köttbullar aus Insekten getestet. Die „Käfer-Bällchen“ bestehen aus Mehlkäfern, Roter Beete und Karotten und könnten schon bald in normalen IKEA Einrichtungsläden angeboten werden.

Neben Käfer-Köttbullar hat Space10 mit einem Insekten-Burger, Algen und im Labor gezüchtetem Fleisch experimentiert. Gegenüber Business Insider sagte das Unternehmen, das Ziel sei es, „Gerichte zu entwickeln, die gut aussehen, gut schmecken - und gut für Menschen und Planeten sind."

Quelle: Noizz.de