Konkurrenz für den Platzhirschen Red Bull?

Bisher galt Red Bull als State of the Art in Sachen Energy-Drinks. Klar, es gibt noch Monster und ein paar andere – aber wer was auf sich hält, verleiht sich selbst Taurin-induzierte Flügel.

>> Energy Drinks sind für Jugendliche gefährlicher, als bisher angenommen

Das könnte sich bald ändern. Denn der Getränke-Gigant Coca-Cola bringt im Mai einen Energy-Drink auf den Markt – auch auf den deutschen. Sein unspektakulärer Name: "Coca-Cola Energy". Kaufen sollen das Produkt 18- bis 35-Jährige.

Links mit Zucker, rechts ohne Foto: Coca Cola

Er wird laut Coca-Cola sehr stark nach Coca-Cola schmecken, was all jenen gefallen dürfte, denen sich beim Gummibärchen-Geschmack von Red Bull der Gaumen verkrümmt. Er enthält kein Taurin, sondern lediglich Koffein und Guarana-Extrakt und kommt in einer normalen und einer zuckerfreien Variante.

>> Coca-Cola plant Cannabis-Getränk

Die Dosen sind genauso klein wie die von Red Bull: 250 Milliliter.

In Spanien und Ungarn ist Coca-Cola Energy schon jetzt erhältlich. Falls du dort gerade Urlaub oder ein Auslandssemester machst, kannst du ja mal nach dem Getränk Ausschau halten.

ml

Quelle: Noizz.de