Es ist alkoholfrei ...

Als erstes führendes Industrieland hat Kanada den Anbau und Verkauf von Cannabis legalisiert. Damit löste der liberale Premierminister Justin Trudeau sein Wahlversprechen ein.

Das will der Brauerei-Riese Moslon Coors (produziert u.a. die „Miller“-Biere) jetzt für sich nutzen. Das fünftgrößte Brauereiunternehmen der Welt will sich mit einem alkoholfreien Cannabis-Getränk im Markt etablieren.

So sieht das Cannabis-Bier aus Foto: @provincebrands / Instagram

Die Verantwortlichen des Getränkeimperiums wollen bis Anfang Oktober eine Kooperation mit Hydropothecary klar machen. Hydropothecary ist Kanadas Nummer 1 in Sachen Cannabis-Herstellung.

[Mehr dazu: Kanada braut erstes Cannabis-Bier – und es macht high!]

Viele Getränkehersteller lauern ebenfalls auf ein Produkt mit Cannabis. Der Alkoholkonsum ist nämlich in den letzten Jahren stetig gesunken.

Ist die Herrstellung von Cannabis-Bier auch von deutschen Bierbrauern möglich?

Sowohl Besitz als auch der Verkauf von Cannabis sind in Deutschland immer noch verboten. Seit Anfang 2017 bekommt man Cannabis gegen die Vorlage eines Rezepts – sogenanntes Apotheken-Gras.

Wenn du mehr dazu wissen willst: Kiffen: Was ist erlaubt und was nicht?

Quelle: Noizz.de