Wirklich, es ergibt Sinn. Versprochen ist versprochen!

Na, hast du auch schon dein perfektes Weihnachtsmenü durchgeplant? Und Avocado ist darin natürlich ein fester Bestandteil? Dann solltest du vielleicht jetzt besonders aufmerksam weiterlesen. Denn: Du solltest deine Avocado IMMER und auf jeden Fall waschen, ohne Ausnahme.

Du dachtest, das brauchst du nicht, weil du die Schale der Avocados ja eh nicht mitisst? In der Theorie super Annahme. Allerdings ist es doch so: Du schneidest mit demselben Messer die Avocado durch, mit der du sie auch weiter zerteilst. Haben wir dich erwischt?

>> Auch interessant: Avocados zu essen ist wie Massentierhaltung

Tja, das Problem ist nämlich, dass gut 17 Prozent aller Avocados gesundheitsgefährdende Listeriose-Bakterien auf ihrer Schale haben. Das sagt zumindest die „US Food and Drug Adminsitration“ (FDA). Die Bakterien verursachen in manchen Fällen Grippe-ähnliche Symptome bis hin zu Magen-Darm-Erkrankungen. Daran kann man sogar sterben. Keine schöne Angelegenheit.

Zwar tragen nur 0,2 Prozent aller Avocados das Bakterium im Fruchtfleisch, aber wie bereits erwähnt: Wenn du die Avocado mit einem Messer in zwei Hälften zerteilst dann …

Dementsprechend ist es am sichersten, die Avocado zu waschen BEVOR du sie überhaupt schneidest. So einfach und doch effektiv. 2014 sind in Deutschland rund 608 Personen an Listeriose erkrankt, bei den meisten verläuft eine Ansteckung aber symptomlos, weshalb diese Fälle nicht registriert werden. Listeriose hat eine der höchsten Sterberaten mit sieben Prozent.

>> Mehr zum Thema: Es gibt jetzt Avocados ohne Kern

Im Jahr 2016 gab es bei 18 Lebensmitteln die Warnung vor einer Kontaminierung mit Listeriose-Bakterien – da waren allerdings keine Avocados dabei, sondern eher Käse, Wurst und Räucherfisch. Also alles Sachen die Avocado-affine Vegetarier eh nicht essen.

Und wenn du jetzt noch deine Avocado vorher wäschst, kann deinem hipsteresken Weihnachtsmenü, inklusive Avocado-Topping und Guacamole, aber nichts mehr im Wege stehen.

Quelle: Noizz.de