Der räudige McDonald's um die Ecke hat zu oder die Eismaschine geht wie immer nicht – doch was tun, wenn in der Corona-Isolation dann der Heißhunger auf einen McFlurry beginnt? Na, dann machst du dir das Eis einfach selbst.

Eine Frau aus den Philippinen ist eindeutig unsere Heldin der Woche, denn sie hat quasi ein Rezept für den Oreo-McFlurry von McDonald's entwickelt. Dazu brauchst du vor allem nur drei Zutaten, die unseres Wissens nach auch in Corona-Zeiten noch im Supermarktregal stehen: Kondensmilch, Schlagsahne und Oreos. Nicht einmal einen Mixer brauchst du für Cha Sampans Nachmache.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Selbst gemachter McFlurry: Diese Zutaten brauchst du

  • 216 ml gesüßte Kondensmilch
  • 250 ml Schlagsahne
  • 1 Packung Oreos

Die Zubereitung kriegt selbst jede noch so faule Isolationsmaus gebacken: Zuerst mischst du die Sahne mit der Hälfte der Kondensmilch in einem großen Behälter, der auch in dein Gefrierfach passt. Dann solltest du die Mischung probieren, wenn sie dir süß genug ist, lasse die Mischung so. Ansonsten kannst du noch den Rest der Kondensmilch, oder einen Teil davon, dazugeben. Wenn du die Schlagsahne und die Kondensmilch gut vermischt hast, kannst du die Oreos zerbröseln und unterrühren. Dann muss das Ganze für vier bis fünf Stunden ins Gefrierfach, bis es leicht angefroren ist aber noch eine weiche Konsistenz hat – so wie ein McFlurry eben.

Deinem DIY-McFlurry sind keine Grenzen gesetzt

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Natürlich kannst du in das Grundrezept statt den Oreos auch einfach Smarties oder Daim-Stückchen reinhauen. Oder vor dem Verzehr noch ordentlich Schokosauce drüber gießen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, höchstens durch die Größe deines Gefrierschranks.

Fun Fact: Das Rezept von Cha ist schon zwei Jahre alt, doch erst jetzt durch Corona geht es gerade viral.

>> Bei McDonald's gibt es jetzt veganes McFlurry

>> Können wir während Corona noch gefahrlos bei Fast-Food-Restaurants essen?

  • Quelle:
  • Noizz.de