Das wäre der Untergang des klangvollen Anstoßens.

Das dänische Unternehmen Carlsberg, zu dem auch Astra, Holsten und Ducksteiner gehört, will die erste Papp-Bierflasche der Welt entwickeln – zusammen mit der Technischen Hochschule (DTU) in Dänemark und dem Verpackungsunternehmen ecoXpax.

Wie das wohl schmeckt?

Sie soll 2019 erstmals in Regalen stehen und kann uns unser Leben erheblich erleichtern. Denn anders als Glas- und Plastikflaschen, müssen die Biertrinker nicht mehr aktiv recyclen. Die neuen Bierflaschen können sich in der Natur zersetzen und hinterlassen kaum Verpackungsmüll. Eine Win-Win-Situation: Gut für die Umwelt, gut für die faule Menschheit.

Quelle: Noizz.de