Rache kann so äh ... sexy sein.

Wer sich in den letzten Tagen die Markierungen von Burger King auf Instagram angeschaut hat, dem könnte der ein oder andere Riesenpenis aufgefallen sein, in Form von vielen einzelnen Fotos, die ein großes ergeben. Gestartet wurde die Aktion von dem amerikanischen Künstler Pablo Rochat.

Auf seinem Instagram teilt Rochat seine Kunst – vor allem "Tap and Hold"-Story-Spiele gehören dazu: Gesichter von verschiedenen Figuren, Menschen oder Tieren bewegen sich und wenn man einen Finger auf den Display drückt, friert das Video ein. Man soll zur richtigen Zeit das richtige Gesicht treffen.

Als der schweizer Burger-King-Account ähnliche Storys hochgeladen hat, ist das Rochat bitter aufgestoßen.

Links ist ein Beispiel von Pablo Rochat. Rechts ist ein Beispiel von Burger King Schweiz. Foto: @pablo.rochat / @burgerkingch / Instagram

In einem Interview mit "Vice" erzählt er: "Das ist etwas, was ich genutzt habe, um mich als Künstler zu etablieren." Weil er schon öfters von großen Firmen ignoriert wurde und den legalen Prozess rund um Kunstdiebstahl "teuer und ermüdend" findet, spricht er solche Dinge normalerweise nicht öffentlich an.

Auf Idee mit dem Riesenpenis sei er gekommen, als er sich einen Scherz mit jemandem erlauben wollte. "Durch diese Art und Weise sollte Burger King sich nicht zu angegriffen fühlen und die Menschen haben noch was zu lachen. Die beste Rache ist immer die kreativste", erklärt er "VICE".

Rochat selbst hat die Penis-Bilder wieder gelöscht und stattdessen nur noch einen Screenshot auf seinem Profil. Allerdings hat seine Aktion viele Nachahmer gefunden, weshalb die Markierungen von Burger King immer noch voller Penisse sind. Geäußert hat sich die Fast-Food-Kette noch nicht dazu.

>> Burger King verkauft jetzt Anti-Happy-Meals

>> Im neuen Musikvideo: Kopiert Nicki Minaj dreist deutschen Hype-Fotografen?

Quelle: Noizz.de