Nein, es hat nichts mit einem Gluten-Fetisch zu tun …

Das ist so random, dass es schon wieder megawitzig ist: Eine Frau drückt auf Instagram ihr Gesicht in Brot. Ihr Account heißt „Bread Face Blog“, und der Name ist tatsächlich Programm. Bekannt wurde sie nämlich mit einem Video, in dem sie ihr Gesicht in ein Kartoffel-Brötchen drückt und sich hin und her bewegt.

Es ist so bizarr, dass man einfach nicht wegschauen kann. Wahrscheinlich ist sie genau deshalb so erfolgreich. Inzwischen hat die 27-Jährige mehr als 180.000 Follower. Viele Fans teilen sogar ihre eigenen Brot-Zerdrück-Aufnahmen mit dem Hashtag #breadfacing.

Bread Face gibt nicht viel über sich preis. Außer ihre merkwürdige Vorliebe, Brot mit dem Gesicht zu zerdrücken. Das hat allerdings nichts mit einem Gluten-Fetisch zu tun, wie sie immer wieder betont. Sie hätte einfach das Bedürfnis, ihr Essen ganz nah zu spüren, insbesondere mit ihrem Gesicht, wie Tech Insider herausfand.

Sie hat schon allerlei Brotsorten durchgesqueezed: Brötchen, Schwarzbrot, Brioche und sogar Brezeln. Wir wünschen uns passend zu Weihnachten ein Video mit einem Christstollen. Ist zwar kein Brot, aber immerhin ein Gebäck. Und lässt sich bestimmt super zerdrücken ...

Quelle: New York Times