... wohl zu heiß begehrt.

Die kalifornische Marke "Beyond Meat" produziert Fleischersatz aus Erbsen und roter Beete. Klingt nicht so, aber soll tatsächlich wie echtes Fleisch schmecken: Denn die Erbsen lassen das Produkt wie Muskelfasern wirken und die rote Beete gibt dem ganzen die rosa Optik. Testen konnten wir es leider bisher nicht – wir bekamen nur ein genervtes "die sind schon alle weg" von den Verkäufern zu hören.

>> NOIZZ-Test: So schmeckt der vegane Burger von McDonald's

Denn heute (29. Mai) wurden die Patties erstmals in deutschen Lidl-Filialen angeboten. Allerdings hat der Großteil der Interessenten schon morgens keine Packung mehr bekommen – inklusive uns. Kein Wunder, dass die potentiellen Kunden verärgert waren und ihre Wut auf Twitter rausgelassen haben:

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Da hat Lidl wohl im Voraus schon die Nachfrage unterschätzt. Leider waren die Patties bisher nur als Angebot bei Lidl eingeplant, also zeitlich begrenzt verfügbar.

In Amerika werden die veganen Patties schon lange von Stars wie Leonardo DiCaprio und Snoop Dogg gehypet. Bekanntlich lernt man ja aus Fehlern, deshalb haben wir Hoffnung, dass es die veganen Patties schon bald fest im Sortiment sind.

>> Bei Ikea gibt’s bald vegane Köttbullar – die nach echtem Fleisch schmecken

Quelle: Noizz.de