Bless!

Alle Veganer und Vegetarier in Großbritannien und Irland können sich ab dem 2. Januar 2020 mit einem neuen rein pflanzlichen Snack über den bevorstehenden Brexit hinwegtrösten. In dem neuen Jahr kann man in den Filialen in UK das erste komplett vegane McMenü bestellen. Statt einem Burger aus Rindfleisch oder Nuggets aus Hühnerbrust (angeblich) landen dann die neuen Veggie Dippers neben Pommes und Cola auf dem Plastiktablett. Auch im Happy Meal wird die rein pflanzliche Alternative verfügbar sein.

>> Vegane Influencerin erlebt Shitstorm wegen Fleisch-Diät

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Füllung der veganen Dipper ist aus Paprika, Reis, Pesto mit getrockneten Tomaten und Erbsen und umhüllt von einem knusprigen Mantel aus Semmelbrösel. "In den letzten 12 Monaten hat sich die Zahl der Kunden, die vegetarische Optionen bei McDonald's bestellen, um 80 Prozent erhöht.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Es ist also Zeit für die Marke, die für dipbare Snacks wie McNuggets bekannt ist, eine Dip-Option für unsere vegetarischen, veganen und flexitärischen Kunden rauszubringen", erklärt Thomas O'Neill, der Leiter des Food Marketings für Großbritannien und Irland.

>> Avantgardevegan im NOIZZ-Interview: Ich diskutiere nicht mit Nicht-Veganern, ich koche für sie

  • Quelle:
  • Noizz.de