Es reicht, Leute, es reicht wirklich.

Es gibt bestimmte Regeln in einer Gesellschaft, keine Frage, aber trotzdem streitet man sich immer übers Essen. Vor allem süße Zutaten auf Pizza, besonders Ananas, werden wohl für immer eine Diskussion auslösen – genau wie Koriander und Butter mit Nutella (alles ekelhaft, ganz ehrlich).

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

>> Hunderte Bubble-Tea-Kugeln im Körper: 14-Jährige muss ins Krankenhaus

Aber jetzt erreicht die Essen-Diskussion eine neue Dimension: In dem taiwanischen Restaurant "食儻生活料理坊" (Foodie Star) kann man sich Pizza mit Bubble-Tea-Kugeln bestellen. Leute, wenn ich davon spreche, dass es bestimmte Regeln in einer Gesellschaft gibt, dann meine ich, dass man sowas definitiv verbieten sollte.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wobei – eigentlich sieht die Pizza vollgepackt mit den Boba-Kugeln ganz lecker aus, denn auf den ersten Blick könnte man denken, dass es sich um Oliven handelt und nicht um süße, klebrige Kugeln, die im Mund platzen ...

Okay, Spaß beiseite: Die Pizza soll wohl echt gut schmecken und für einen Preis von umgerechnet drei Euro kann man die sicherlich mal probieren, wenn man sich zufällig auf Taiwan befindet.

Meine nächste Pizzabestellung wird trotzdem "Salami" lauten.

>> Restaurant verarscht Kunden mit Fake-Meat statt echtem Fleisch auf Burger-Pizza

  • Quelle:
  • Noizz.de