Folgt den Hamsterkäufern!

Links? Oder doch lieber rechts? Och nö, da stehen so viele Rentner, die sind immer so langsam.

Jeder kennte diese Situation, wenn man im Supermarkt nicht weiß, an welche Schlange man sich zum Bezahlen anstellen soll. Jetzt verrät der Discounter-Riese „Aldi Süd“ die besten Tipps, um möglichst schnell an der Kasse dran zu sein.

1. Kurze Schlange = schneller durch? Denkste!

Wenige Menschen in der Schlange, die dafür aber volle Einkaufswägen haben sind schneller durch? Das behaupten zumindest viele. Sie sind der Meinung, es würde dann weniger getratscht werden zwischen Kunde und Kassierer. Stimmt aber nicht, denn die Mitarbeiter sollen laut dem Discounter mittlerweile so geschult sein, dass die Länge einer Schlange kaum eine Rolle spielt.

2. Der Trend geht zur rechten Kasse

Jetzt kommt Psychologie ins Spiel: Viele Kunden sollen dazu neigen, sich eher an der rechten Kasse anzustellen. Wer also gute Reflexe hat und die linke Kasse im Augenwinkel beobachtet, der könnte schneller dran sein.

3. Den Hamsterkäufern nachlaufen

Klingt erstmal wie aus der Zoohandlung, stimmt so aber nicht. Als Hamsterkäufer werden die bezeichnet, die von einem Produkt gleich mehrere Stücke kaufen, sich einen Vorrat anlegen. Für die Kassierer ist das besonders einfach, denn sie müssen nur einen der Artikel einscannen und können die restliche Stückzahl einfach per Tastatur eingeben.

4. Folgt den Einkaufswagen!

Eigentlich sind die Dinger echt sperrig, aber auch praktisch. Kunden haben es wesentlich einfacher, ihre Artikel aus dem großen übersichtlichem Wagen zu nehmen, anstatt aus dem Jutebeutel, in dem alles nur ein großes Kuddelmuddel ist. Auch wenn die Schlange mit den großen Wägen manchmal länger aussieht, kann sie durchaus schneller bewältigt sein.

5. Profis sind fixer

Sie werden häufig belächelt und doch sparen sie ziemlich viel Zeit: die Sortierer. Bereits auf dem Warenband fangen sie an Dosen, Flaschen und Verpackungen nach vorne zu legen. Die zerbrechlichen Sachen wie Früchte und Obst nach hinten. Sieht vielleicht doof aus, aber nach dem Bezahlen können sie alles ohne nerviges Umräumen und Sortieren sofort einpacken.

Toi, toi, toi beim nächsten Einkauf zur Prime Time! Und wenn du mal wieder bis in die Puppen durchgemacht hast, probier doch mal unsere 7 Tipps, mit denen du garantiert leichter aus dem Bett kommst.

Quelle: Mopo