Zum 50. Geburtstag des Big Mac!

Bei McDonald's gibt es Geld zum Geburtstag. Der berühmte doppelstöckige Cheeseburger, der Big Mac, wird 50. Der Fast-Food-Konzern hat dafür jetzt eine eigene Währung herausgebracht. Die silbernen Taler heißen MacCoin; einer ist so viel wert wie ein Big Mac.

Wie bekommt man das Geld?

Die Münzen gibt es ab dem 2. August zu jedem Big Mac dazu. Für einen Burger bekommt man einen MacCoin. Den kann man dann ab dem nächsten Tag gegen einen weiteren Big Mac eintauschen. McDonald's verkauft also zwei zum Preis von einem. In Deutschland aber wird es die Coins nicht geben – das hat McDonalds Noizz.de mitgeteilt.

MacCoins soll man aber auch sammeln können. Deswegen gibt es fünf verschiedene Motive aus der Entstehungsgeschichte des Geburtstags-Burgers.

Auf den MacCoins sind Big-Mac-Motive aus den vergangenen 50 Jahren zu sehen Foto: McDonald's / youtube.com

Die Taler wird es in fünfzig Ländern geben. Ein bisschen gemein: Nicht überall kostet ein Big Mac das gleiche! In Russland zum Beispiel gibt es den Burger schon für umgerechnet 1,78 – in Deutschland zahlt man zwei Euro mehr (... nicht umsonst wird die Kaufkraft verschiedener Länder mit dem „Big-Mac-Index“ berechnet). Damit sind natürlich auch die MacCoins teurer ...

Der nächste runde McDonalds-Geburtstag steht übrigens auch schon bald an. 2025 wird das Unternehmen 70 Jahre alt. Ob es dann wohl auch ein paar goldene Pommes Frites gibt?

Quelle: Noizz.de